Mängelbeseitigung an der A20-Anschlussstelle Neubrandenburg-Ost

Nr.137/19  | 24.06.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Mittwoch, 26. Juni 2019 werden von 9 bis 15 Uhr sechs der acht Zu- und Abfahrten auf die und von der Autobahn 20 in der Anschlussstelle Neubrandenburg-Ost voll gesperrt. An ihnen werden – außerhalb des Berufsverkehrs und parallel, um die Beeinträchtigung für die Autobahnnutzer möglichst gering zu halten – Baumängel beseitigt.

Im vergangenen Jahr waren die Fahrbahnen in der gesamten Anschlussstelle erneuert worden. Nach der Winterperiode, im Mai dieses Jahres, hatte die Streckenkontrolle Mängel an der Fahrbahn, den Regeneinläufen und den Anschlussnähten festgestellt. Diese Mängel wurden der Baufirma übermittelt mit der Maßgabe, sie sofort abzustellen. Dies erfolgt nun in dieser Woche.

Für die Arbeiten werden die sechs betroffenen Auf- und Abfahrten voll gesperrt. Nicht betroffen sind die Abfahrt aus Richtung Lübeck in Richtung Friedland und die Zufahrt aus Richtung Friedland in Richtung Stettin – sie bleiben während der Bauarbeiten befahrbar. Die Vollsperrung der anderen Fahrbahnen ist erforderlich, da die Fahrbahnbreite bei diesen Arbeiten nicht ausreicht, um den Verkehr daran vorbeifahren zu lassen und zugleich die Sicherheit der Bauarbeiter zu gewährleisten.

Der Verkehr wird während der Bauarbeiten über die Anschlussstelle Neubrandenburg-Nord, Neddemin und die L 35 umgeleitet.