Bau- und Planungsportal M-V geht online

Nr.173/19  | 01.08.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Heute (1. August 2019) geht das Bau- und Planungsportal Mecklenburg-Vorpommern online. „Das Portal ermöglicht den Menschen im Land unabhängig von Uhrzeit und Aufenthaltsort künftig den Zugriff auf Bauleitpläne zahlreicher Gemeinden“, erklärt Landesbauminister Christian Pegel. Zu den abrufbaren Unterlagen gehören Bebauungspläne, Flächennutzungspläne und sonstige Satzungen einschließlich deren Änderung, Ergänzung und Aufhebung. Erreichbar ist es unter https://bplan.geodaten-mv.de/.

„Sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch Kommunen, sonstige Planungsträger und Vertreter der Wirtschaft können sich über das Portal schnell einen Überblick über die wirksamen oder in Aufstellung befindlichen Bauleitpläne verschaffen“, ergänzt der Minister. Über eine intuitiv bedienbare Suchfunktion können über 5.200 Dokumente eingesehen werden. Außerdem gibt es eine interaktive Karte, über die landesweit sämtliche Kommunen aufgerufen werden können.

„Mit dem Bau- und Planungsportal geht heute bereits eine Vielzahl an digitalen Bebauungs- und Flächennutzungsplänen online. Der Datenbestand befindet sich aber noch im Aufbau“, sagt Christian Pegel und appelliert an die Kommunen: „Damit das Portal schnellstmöglich weiter mit Bauleitplänen befüllt werden kann, bitte ich die Kommunen und Ämter um Unterstützung und Bereitstellung der notwendigen Daten und Pläne.“

Weitere Informationen zum Bauplanungsrecht und zur Bauleitplanung finden Sie unter www.mv-serviceportal.de/leistung/?leistungId=106174578.

Hintergrund:

Die Bauleitplanung ist im Rahmen der kommunalen Planungshoheit nach Artikel 28 des Grundgesetzes eine Aufgabe der Städte und Gemeinden im Land Mecklenburg-Vorpommern. Das zentrale Bauleitplanungsportal Mecklenburg-Vorpommern bündelt diese Informationen als Servicedienstleistung auf Landesebene.