Sommertour: Pegel besucht Wohnungsbauunternehmen

Nr.175/19  | 05.08.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Mittwoch (7. August 2019) setzt Bauminister Christian Pegel seine Sommertour mit Besuchen von Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften fort, die im Rahmen der Wohnraumförderung vom Land unterstützt werden. „Intakte Städte und gute Wohnbedingungen sind für die Lebensqualität jedes Einzelnen von ausschlaggebender Bedeutung. Mit der Wohnraumförderung leistet das Land deshalb seinen Beitrag zur Verbesserung der qualitativen Wohnraumversorgung, zur Sicherung sozial verträglicher Wohnkosten und zum Erhalt stabiler Wohnquartiere“, sagt Christian Pegel.

Der Minister beginnt seine Tour in Bad Doberan. Dort übergibt er einen Zuwendungsbescheid über ca. 89.000 Euro an Arno Gutzmer, Geschäftsführer der WIG Wohnungsbau- und Investitionsgesellschaft Bad Doberan. Mit Hilfe der Fördermittel will das Unternehmen Personenaufzüge an einem Wohngebäude mit drei Treppenaufgängen in der Heinrich-Seidel-Straße nachrüsten und so insgesamt 30 Wohnungen barrierearm erschließen. Die Fördermittel werden nach der Richtlinie „Personenaufzüge, Lifte und barrierearmes Wohnen“ vergeben.

Bei seinem anschließenden Besuch in Teterow übergibt Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid in Höhe von ca. 722.000 Euro an die Geschäftsführerin der Teterower Wohnungsgesellschaft Manuela Hilse. Mit Hilfe der Fördermittel, die nach der im Februar 2019 aktualisierten Richtlinie „Wohnungsbau Sozial“ vergeben werden, will das Unternehmen ein Wohnhaus in der Niels-Stensen-Straße umbauen sowie durch Aufstockung eines dritten Obergeschosses und einem dreigeschossigen Anbau erweitern. Insgesamt werden dabei 14 belegungsgebundene Mietwohnungen mit einer Wohnfläche von insgesamt 812 Quadratmetern geschaffen. Davon sind zwölf Wohnungen barrierefrei und zwei barrierearm. Die Teterower Wohnungsbaugesellschaft nutzt für ihr Projekt neben dem ersten Förderweg, der die Förderung von Wohnungen für einkommensschwache Haushalte ermöglicht, auch den neuen zweiten Förderweg, der die Förderung von Wohnungen für Haushalte mit mittleren Einkommen ermöglicht.

In Waren will die Warener Wohnungsgenossenschaft an einem sechsgeschossigen Wohnhaus in der Carl-Struck-Straße vier Personenaufzüge anbauen. Bauminister Pegel besichtigt das Projekt vor Ort und übergibt im Rahmen des Termins einen Fördermittelbescheid in Höhe vom 237.600 Euro an den Vorstand der Genossenschaft. Die Fördermittel werden nach der Richtlinie „Personenaufzüge, Lifte und barrierearmes Wohnen“ vergeben.

Zum Abschluss des Thementags besichtigt Bauminister Pegel Mietwohnungen der Wohnungsbaugesellschaft Richtenberg in Tribsees. Im Rahmen des Termins übergibt er zwei Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt ca. 24.000 Euro an Petra Kischnick, Geschäftsführerin der Gesellschaft. Mit den Fördermitteln will das Unternehmen zehn Mietwohnungen in der Ernst-Thälmann-Straße in Tribsees barrierearm umgestalten. Die Fördermittel werden nach der Richtlinie „Personenaufzüge, Lifte und barrierearmes Wohnen“ vergeben.

Pressevertreterinnen und Pressevertreter sind zu allen Terminen herzlich eingeladen.

Aus organisatorischen Gründen melden Sie sich bitte verbindlich an unter: presse@em.mv-regierung.de

 

Tagesablauf 7.8.2019 11.30 Uhr – 12.30 Uhr Besuch der WIG Bad Doberan

Treffpunkt: Bad Doberan, Klosterstr. 1, Hengstenstall

13.30 Uhr – 14.15 Uhr Besuch Teterower Wohnungsgesellschaft

Treffpunkt: Teterow, Rathaus, Marktplatz 1-3, kleines Sitzungszimmer

14.45 Uhr – 15.30 Uhr Besuch Warener Wohnungsbaugenossenschaft

Treffpunkt: Waren, Carl-Struck-Str. 3

17 Uhr – 18 Uhr Besuch Wohnungsbaugesellschaft Richtenberg

Treffpunkt: Tribsees, Ernst-Thälmann-Str. 2

 

Energieminister Christian Pegel setzt die Sommertour am 8. August 2019 fort. Der abschließende Thementag dreht sich um Projekte der Städtebauförderung.