Stralsund: Einbau von Personenaufzügen wird gefördert

Nr.185/19  | 08.08.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die Stralsunder Wohnungsbaugesellschaft mbH erhält vom Bauministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln der sozialen Wohnraumförderung einen Zuwendungsbescheid über 118.800 Euro für den Einbau von zwei Personenaufzügen im Wohngebäude an der Straße „An der Kupfermühle“ 18 und 20.

Um Barrieren zu reduzieren, sollen je Aufgang neben dem Treppenhaus innenliegende Aufzüge mit Haltestellen im Kellergeschoss, am Hauseingang sowie auf den Wohnebenen errichtet werden. Damit werden alle Wohnungen stufenlos erreichbar sein.

Die Gesamtkosten für dieses Vorhaben belaufen sich auf ca. 530.000 Euro.