Inbetriebnahme einer Mobilfunkstation am Grenzübergang Linken

Nr.23/20  | 05.02.2020  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Donnerstag, 6. Februar 2020, nehmen Digitalisierungsminister Christian Pegel, der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann und Hans-Jürgen Rosch vom Mobilfunkbetreiber Vodafone symbolisch eine Mobilfunkstation grenznaher Mobilfunkstandorte zur Schließung des größten LTE-Funklochs in M-V in Betrieb.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zum Termin herzlich eingeladen.

Termin:       Donnerstag, 6. Februar 2020, 11 Uhr

Ort:             Ramin
                    Grenzübergang Linken, auf dem Gelände des Hauptzollamtes
Stralsund, Standort Linken

Aufgrund der vor kurzem in Kraft getretenen Veränderungen im Genehmigungsprozess von Mobilfunkstationen in Grenzregionen haben Mobilfunkunternehmen nun die Möglichkeit, grenznahe Mobilfunkstandorte in ihrer Sendeleistung hochzufahren und so noch mehr Haushalte mit schnellem mobilem Internet zu erreichen. Für Mecklenburg-Vorpommern ergibt sich ein Potenzial von ca. 22.000 durch Vodafone zusätzlich zu versorgende Haushalte. Alleine vom vierten Quartal 2019 bis zum ersten Quartal 2020 sind aktuell 23 Maßnahmen an 15 Standorten in Mecklenburg-Vorpommern geplant.