Stavenhagen: Förderbescheide für Wohnungsverwaltung

Nr.162/21  | 12.07.2021  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die Wohnungsverwaltung GmbH Stavenhagen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erhält vom Bauministerium Zuwendungsbescheide für die Nachrüstung von zwei Personenaufzügen im Gülzower Damm 20 und 21. Damit die Haltepunkte der Aufzüge auf der jeweiligen Wohnebene liegen und den Bewohnern einen barrierefreien Zugang zu den insgesamt 24 Wohnungen ermöglichen, schließen die Baumaßnahmen auch in einem Haus Zuschnittsänderungen bei zwölf Wohnungen sowie im anderen Haus den Einbau einer neuen Treppenanlage ein. Für diese umfassenden Modernisierungen in den 1988 fertiggestellten Wohngebäuden erhält die Wohnungsverwaltung Zuschüsse in Höhe von insgesamt ca. 252.000 Euro aus Mitteln des Landes.

Für bauliche Maßnahmen gemäß Richtlinie Personenaufzüge und Lifte, barrierearmes Wohnen stehen in diesem Jahr 6,3 Millionen Euro zur Verfügung. Durch die Förderung Barrieren reduzierender Wohnraumanpassungen und die Nachrüstung von Personenaufzügen wird das Angebot an barrierearmen Wohnungen mit bezahlbaren Wohnkosten im Land erhöht.

Anträge sind beim Landesförderinstitut zu stellen. Antragsformulare und Informationen finden Sie unter https://www.lfi-mv.de/foerderungen/personenaufzuege-und-lifte-barrierearmes-wohnen-/index.html. Antragsberechtigt sind Eigentümer von Miet- und Genossenschaftswohnungen und von selbstgenutztem Wohnraum.