Erste Professoren-Ernennung durch Minister Brodkorb

Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mathias Brodkorb, hat heute in Schwerin als eine seiner ersten Amtshandlungen drei neue Professoren für Mecklenburg-Vorpommern ernannt.

Nr.168-11  | 01.11.2011  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mathias Brodkorb, hat heute in Schwerin als eine seiner ersten Amtshandlungen drei neue Professoren für Mecklenburg-Vorpommern ernannt.

Minister Mathias Brodkorb überreichte die Ernennungsurkunde an Matthias Felix Müller, der damit zum Universitätsprofessor an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Philosophische Fakultät, für das Fach "Bildende Kunst mit einem Schwerpunkt angewandte Kunst" berufen wurde. Prof. Felix Müller wurde 1969 in Berlin geboren, erlangte 1996 sein Diplom als Designer/Kommunikationsdesign an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und war u. a. als Dozent für zeichnerische und grafische Grundlagen an der Games Academy Berlin und Malerei-Dozent an der Alanus Kunsthochschule Bonn tätig. Arbeitsaufenthalte führten ihn nach London, New York, Honkong und Shenzhen (China), Schloss Haldenstein, Chur (Schweiz) und Reykjavik (Island).

Dr.-Ing. Andreas Noack wurde von Minister Brodkorb zum Professor an der Fachhochschule Stralsund, Fachbereich Elektrotechnik, im Fach "Kommunikationsnetze" berufen.

Prof. Dr. Noack wurde 1982 in Stadtlohn geboren. Er schloss sein Studium für Angewandte Informatik an der Fachhochschule Münster 2005 mit einem Bachelor ab, um anschließend den Master of Science an der Ruhr-Universität in Bochum abzulegen. Prof. Dr. Noack war u. a. wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum, wirkte als IT-Ingenieur an der Embigence GmbH und der Mine Tronics GmbH Landsbergen.

Minister Brodkorb ernannte außerdem Prof. med. habil Friedrich Prall zum Universitätsprofessor an der Universität Rostock, Medizinische Fakultät, im Fach "Pathologie". Prof. Prall wurde 1964 in Cuxhaven geboren. Nach seinem Medizinstudium an der Georg-August-Universität Göttingen promovierte er 1993 in Göttingen. Seine Habilitation für Pathologie erlangte er im Jahr 2005. Nach seiner Tätigkeit an der Universität und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pathologie in Hamburg ist er seit 1996 an der Universität Rostock wissenschaftlich tätig.