Freigabe der Ortsumgehung Levenhagen

Nr.75/13  | 07.06.2013  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung

In einem feierlichen Akt geben Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Volker Schlotmann und der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), Jan Mücke, am Montag (10.06.2013) die Ortsumgehung Levenhagen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) für den Verkehr frei.

Zugleich wird die Landesstraße 26 zur Bundesstraße (zukünftig B 109) heraufgestuft.

Die Ortsumgehung Levenhagen entstand nach einem Jahr Bauzeit. Sie ist ein wichtiger Zubringer der Autobahn 20 nach Greifswald. Sie ist notwendig, weil die alte Landesstraße 26 die erwarteten Verkehrsmengen nicht aufnehmen kann.