Kulturminister Brodkorb verleiht Denkmalpreise 2014

Auszeichnung der Preisträger bei der Festveranstaltung des Landes am bundesweiten "Tag des offenen Denkmals"

Titelbild des Flyers zum Tag des offenen Denkmals Details anzeigen
Titelbild des Flyers zum Tag des offenen Denkmals
Titelbild des Flyers zum Tag des offenen Denkmals
Titelbild des Flyers zum Tag des offenen Denkmals
Nr.126-14  | 11.09.2014  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Der frühere Kreisbodendenkmalpfleger Volker Häußler erhält in diesem Jahr den Friedrich-Lisch-Denkmalpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Kulturminister Mathias Brodkorb wird ihm die Auszeichnung bei der landesweiten Festveranstaltung im Regionalmuseum Neubrandenburg – Franziskanerkloster/St. Johannis Kirche am Sonntag, dem 14. September 2014, überreichen. Der Friedrich-Lisch-Denkmalpreis ist mit 4.000 Euro dotiert. Der „Denk Mal! Preis für Kinder und Jugendliche“ geht in diesem Jahr an das Filmprojekt „Spuren der Steine“ der Medienwerkstatt Wismar. Der Preis ist mit 700 Euro dotiert. Die mit 300 Euro dotierte Lobende Erwähnung erhalten Hans-Joachim Lautenschläger und der ZINNOBER Kulturkreis Zachow e.V.

„Der in Kühlungsborn wohnhafte ehemalige Kreisbodendenkmalpfleger Volker Häußler engagiert sich seit 1981 für die archäologische Denkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern. Er hat sich stets auch in seiner Freizeit mit herausragendem Engagement und Erfolg für die Rettung und Erhaltung von archäologischen Denkmalen eingesetzt“, lobte Kulturminister Mathias Brodkorb. Viele tausend Arbeitsstunden habe er geleistet. Seit 2010 sei er im Ruhestand und umso unermüdlicher ehrenamtlich für die archäologische Denkmalpflege tätig.

Das Filmprojekt „Spuren der Steine“ der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV erhält im Jahr 2014 den „Denk Mal! Preis für Kinder und Jugendliche“. „Jugendliche an Denkmale und an Denkmalpflege heranzuführen, ist wichtig für den Erhalt des kulturellen Erbes“, betonte Kulturminister Mathias Brodkorb. „Die Objektauswahl, die Kameraführung, die Interviews mit Zeitzeugen und selbst der Schnitt des Filmmaterials wurden von den Jugendlichen selbst realisiert. Einen großen Dank richte ich an die Denkmalpflegerin Ulrike Willert aus Wismar, die das Projekt initiiert hat. Ihr ist damit eine überzeugende Öffentlichkeitsarbeit für die Denkmalpflege gelungen“, sagte der Minister. Das Projekt wurde von Jugendlichen erstellt, die sich von September 2012 bis Oktober 2013 entweder im Freiwilligen Sozialen Jahr bzw. im Schülerpraktikum befanden oder als Auszubildende in der Medienwerkstatt tätig waren.

Die Lobende Erwähnung erhalten Hans-Joachim Lautenschläger und der ZINNOBER Kulturkreis Zachow e.V. für die Aktivitäten in der restaurierten und damit erhaltenen Dorfkirche, die zu Beginn des 17. Jahrhunderts mit prägnantem Fachwerk und einem spätgotischen Schnitzaltar erbaut worden war. Hier veranstaltet der ZINNOBER-Kulturkreis Zachow e.V. seit über 10 Jahren im Rahmen des Zachower Kultursommers Kunstausstellungen, Konzerte und Dichterlesungen. In diesem Jahr wird der freistehende hölzerne Glockenturm von 1494 saniert. In enger Kooperation haben der ZINNOBER-Kulturkreis Zachow e.V. und die Kirchengemeinde Ballwitz die Projektplanung und Finanzierung absichern können.

Programm der Festveranstaltung des Landes am bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ im Regionalmuseum Neubrandenburg – Franziskanerkloster/St. Johannis Kirche

Sonntag, 14. September 2014

10:00 Uhr    

Gottesdienst - St. Johannis Kirche 
Pastor von Samson

11:30 UhrMusikalische Eröffnung
Begrüßung
Dr. Paul Krüger, Oberbürgermeister Stadt Neubrandenburg
11:40 UhrGrußwort
Mathias Brodkorb, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
11:45 UhrFestvortrag
Thema: „Die Farbe Rot: Liegt das älteste Schlachtfeld Mitteleuropas im Tollensetal?“
Dr. Detlef Jantzen, Landesamt für Kultur und Denkmalpflege
Prof. Dr. Thomas Terberger, Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege/Uni Greifswald
12:45 UhrMusikalisches Intermezzo
12:50 UhrZeremonie zur Verleihung der Denkmalpreise des Landes M-V
Mathias Brodkorb, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Laudatoren: Professor Frank Nikulka, Ulrike Willert, Pastor Christian Rudolph
13:15 UhrMusikalischer Ausklang
14:00 UhrExkursion in das Tollensetal - Präsentation des archäologischen Forschungsprojektes
Dr. Gundula Lidke, Universität Greifswald
14.00 UhrRundgang durch das Regionalmuseum - Franziskanerkloster
16:00 Uhr Orgelkonzert mit Kantor Tobias Frank