IDT Biologika baut Standort in Mecklenburg-Vorpommern aus

Rudolph: Erweiterung ist Anerkennung unserer Kompetenzen für innovative Biotechnologieprodukte im Land und ein klares Bekenntnis des Unternehmens zum Wirtschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern

Nr.167/15  | 26.05.2015  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus

Die IDT Biologika baut den Standort Insel Riems (Greifswald) aus. Geplant ist der Neubau eines Gebäudes, in dem die Laborkapazitäten für Forschung und Entwicklung deutlich erweitert werden. Auf der Insel Riems erfolgte am Dienstag gemeinsam mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph sowie dem Gesellschafter des Unternehmens IDT Biologika Hartmut Klocke, die feierliche Grundsteinlegung. „Das Gebäude wird ein Ort für die kreative Ideenschmiede von Wirtschaft und Wissenschaft werden. Es soll Ausgangspunkt für innovative Biotechnologieprodukte werden, die hochwertige Arbeitsplätze im Land Mecklenburg-Vorpommern schaffen“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph vor Ort.

Wirtschaftsministerium unterstützt Vorhaben

Neben der Erweiterung der Laborkapazitäten werden die Produktionskapazitäten zur Impfstoffproduktion sowie die Logistik- und Medieninfrastruktur ausgebaut. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund 12 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben mit Mitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Höhe von rund drei Millionen Euro. Gegenwärtig sind rund 50 Mitarbeiter am Standort in Riems beschäftigt. „Die geplante Erweiterung ist auch Anerkennung unserer Kompetenzen für innovative Biotechnologieprodukte im Land und ein klares Bekenntnis des Unternehmens zum Wirtschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern“, so Rudolph weiter. „Produktion, die Arbeit im Land schafft und gleichzeitig auf der Welt bei der Bekämpfung von Krankheiten hilft, ist im doppelten Sinn gut für unser Land.“

Wertschöpfungsketten im Land verlängern

Das Unternehmen in Greifswald produziert Hylase als Wirkstoff (in Cremes) für die Riemser Arzneimittel GmbH in Lohnherstellung, Schweineimpfstoff sowie Tollwut-Köderimpfstoff. „Wir wollen mit den unterstützten Vorhaben nachhaltig Wertschöpfungsketten aufbauen und verlängern. Das schafft hochwertige Arbeitsplätze bei uns in Mecklenburg-Vorpommern“, machte Rudolph deutlich. Der Wirtschaftsstaatssekretär regte vor Ort die Zusammenarbeit des Unternehmens mit der Universität Greifswald und dem Friedrich-Loeffler-Institut an. „Beide Einrichtungen bieten hervorragende Möglichkeiten hierfür“, betonte Rudolph.

Forschung und Entwicklung ist Schwerpunkt der Wirtschaftspolitik

Für die EU-Förderperiode 2014 bis 2020 stellt das Wirtschaftsministerium 168 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. „Wir werden Forschung, Entwicklung und Innovation als einen Schwerpunkt weiter ausbauen, um auch in internationalen Wachstumsmärkten mithalten zu können. Dies ist ein Prozess, den wir weiter intensiv unterstützen. Verbundforschungsförderung - Kooperationen von Hochschulen und Unternehmen - sind dabei ein besonderer Schwerpunkt“, so Wirtschaftsstaatssekretär Rudolph. In der vorherigen EU-Förderperiode 2007 bis 2013 sind 420 Verbundforschungsprojekte mit einem Fördervolumen von 106,3 Millionen Euro vom Wirtschaftsministerium unterstützt worden.

Unternehmensinformationen

Die IDT Biologika GmbH ist ein innovatives mittelständisches Unternehmen, das seit mehr als 90 Jahren mit seinen Produkten und Leistungen an der Gesunderhaltung von Mensch und Tier beteiligt ist. Gefertigt werden biotechnologisch hergestellte Impfstoffe und Pharmazeutika unter höchsten Qualitätsstandards für den nationalen und internationalen Markt. Seit der Gründung im Jahre 1921 hat sich die IDT Biologika zu einem Zentrum der Pharma- und Biotechnologie mit den Geschäftsfeldern Tiergesundheit, Humanimpfstoffe und Pharmazeutika entwickelt.

Im August 2013 wurde der durch die Riemser Pharma GmbH und die IDT Biologika GmbH vertraglich vereinbarte Erwerb des Bereiches Tiergesundheit sowie der Produktionsstätte der Riemser Pharma GmbH in Greifswald - Insel Riems durch die IDT Biologika GmbH abgeschlossen. Zum 01. November 2013 erfolgte der Betriebsübergang.

Begleitet wurde die Unternehmensansiedlung der IDT Biologika GmbH in Riems durch die Landeswirtschaftsfördergesellschaft Invest in Mecklenburg-Vorpommern (Invest in MV). Aufgabe dieser Gesellschaft ist die Unterstützung von Unternehmen, die in das nordöstliche Bundesland expandieren wollen.