Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern 2015

Mit der neuen Landesbauordnung werden insbesondere die Rahmenbedingungen für Maßnahmen des Klimaschutzes und der Nutzung erneuerbarer Energien weiter verbessert. Gleichzeitig wird den Belangen von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen stärker Rechnung getragen.

Barrierefreiheit ist von großer Wichtigkeit
Das barrierefreie Bauen bleibt ein wichtiges Anliegen der Landesbauordnung. Öffentlich zugängliche Gebäude wie Einkaufszentren, Gesundheitseinrichtungen, Bauten für Kultur und Bildung, Verwaltungsgebäude oder Geldinstitute müssen barrierefrei gebaut werden.

Barrierefreiheit privater Eigentümer stärker berücksichtig
Im Wohnungsneubau finden die Belange von Behinderten nun mehr Berücksichtigung als bisher. Das neue Gesetz verlangt die Herstellung barrierefrei erreichbarer Wohnungen schon bei Wohngebäuden mit mehr als zwei Wohnungen.

Nutzung erneuerbarer Energien und Klimaschutz
Viele neue Regelungen tragen dazu bei, Maßnahmen des Klimaschutzes und der Energieeinsparung zu erleichtern. So ist zur Förderung der Nutzung erneuerbarer Energien im Katalog der verfahrensfreien Bauvorhaben eine eigenständige Regelung für Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien geschaffen worden.

Die Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern 2015 einschließlich der aktuellsten Änderung vom Dezember steht hier als Download zur Verfügung. Außerdem wird die Broschüre "Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern" nach erfolgter Bestellung unter Publikationen und Dokumente kostenfrei zugeschickt.

Publikationen und Dokumente

Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern 2015

Bei der Planung und Genehmigung eines Bauvorhabens sind eine Reihe baurechtlicher Vorschriften zu beachten, die sich insbesondere aus der Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern ergeben. Die bisher geltende Landesbauordnung hat sich grundsätzlich bewährt.

Die nun vorliegende Novelle der Landesbauordnung MV hat deshalb die bisherigen Grundstrukturen unberührt gelassen und sich auf Änderungen, die sich teils aus aktuellen Notwendigkeiten und teils aus den in den vergangenen Jahren gesammelten Erfahrungen ergeben haben, beschränkt.