Nachhaltige Stadtentwicklung

Im Rahmen des EFRE-OP vom 17.10.2014 stehen dem Land M-V EFRE-Mittel für die Förderung der integrierten nachhaltigen Stadtentwicklung zur Verfügung.

Die Fördermittel werden in einem zweistufigen Verfahren auf Grund von Bewerbungen der Städte vergeben. In der ersten Stufe wurden in den Jahren 2015 und 2016 23 Ober- und Mittelzentren auf Grundlage eines Konzeptaufrufes des Landes und entsprechend vorgelegter integrierter städtebaulicher Entwicklungskonzepte in das EFRE-Förderprogramm aufgenommen.

In den Jahren 2016 und 2017 erfolgte jeweils ein Projektaufruf zur Einreichung von Vorhaben. Im Ergebnis der Projektauswahl wurden mehr als 90 Vorhaben berücksichtigt.

Förderbeispiele:

Neubau bzw. Sanierung von Sporthallen in Bad Doberan, Rostock, Stralsund, Teterow, Ueckermünde und Wolgast. Neubau, Umbau bzw. Sanierung von Kindertagesstätten und Horten in Demmin, Hagenow, Ludwigslust, Neustrelitz, Parchim, Rostock, Schwerin, Stralsund, Wismar und Wolgast. Sanierung von Objekten des kulturellen Erbes in Neubrandenburg und Rostock. Neugestaltung des Mehrgenerationenspielplatzes Bürgerwiese in Grevesmühlen. Neubau bzw. Sanierung von Schulen in Anklam, Greifswald, Grimmen, Güstrow, Ludwigslust, Rostock, Schwerin und Wismar. Freiraumgestaltungen zur Verbesserung der Umweltqualität in Bergen, Demmin, Hagenow, Parchim und Waren.

Mit dem 3. Projektaufruf werden insbesondere Fördermittel für weitere soziale Infrastrukturprojekte bereitgestellt.

Die Ober- und Mittelzentren des Landes Mecklenburg-Vorpommern, die eine Vereinbarung mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern über die Auswahl von Projekten im Rahmen integrierter Stadtentwicklungskonzepte geschlossen haben und über geeignete Projekte verfügen, werden hiermit aufgerufen, dem Landesförderinstitut (LFI) bis zum

15. Oktober 2018

Projektvorschläge zu unterbreiten.

Publikationen und Dokumente

3. Projektaufruf EFRE - Integrierte nachhaltige Stadtentwicklung
Hinweise zur Dokumentation der Projektauswahl

Kontakt

Postanschrift
Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4 - Bau
Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin
Hausanschrift
Abteilung 4 - Bau
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Referatsleiterin
Ansvera Scharenberg
Referat 410 - Stadtentwicklung und Städtebauförderung
Telefon: 0385-588 8410
Kirstin Pingel
Telefon: 0385-588 8412

Neue Landes­bauordnung

Infoboxgrafik "Landesbauordnung MV"  (Interner Link: Informationen zu den Änderungen)Details anzeigen
Infoboxgrafik "Landesbauordnung MV"  (Interner Link: Informationen zu den Änderungen)

Landesbauordnung MV

Klimaschutz
beim Bau

Infoboxgrafik mit der Aufschrift Energetische Stadtsanierung im Hintergrund ein Rohbau und Kräne (Interner Link: Konzepte und Projekte)Details anzeigen
Infoboxgrafik mit der Aufschrift Energetische Stadtsanierung im Hintergrund ein Rohbau und Kräne (Interner Link: Konzepte und Projekte)