Bauplanungsrecht

Das Bauplanungsrecht dient der Sicherstellung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung. Mit ihm werden planerische Voraussetzungen für die Bebauung und Nutzung einzelner Grundstücke getroffen. Zur näheren Ausgestaltung können die Gemeinden mit Flächennutzungsplänen (vorbereitende Bauleitplanung), Bebauungsplänen (verbindliche Bauleitplanung) sowie weiteren Satzungen Baurecht schaffen.

Publikationen und Dokumente

Rechtsvorschriften

Baugesetzbuchausführungsgesetz

(AG-BauGB M-V)

Muster-Einführungserlass zum Gesetz zur Förderung des Klimaschutzes bei der Entwicklung in den Städten und Gemeinden

(BauGBÄndG 2011 - Mustererlass)

Hinweise zum Gesetz zur Erleichterung von Planungsvorhaben für die Innenentwicklung der Städte
Hinweise zur Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange bei der Aufstellung von Bauleitplänen und Satzungen

nach den §§ 34 Abs. 4 Nr. 2 und 3 sowie 35 Abs. 6 Baugesetzbuch (BauGB)

Hinweise zum Gesetz zur Anpassung des Baugesetzbuchs an EU-Richtlinien

(Europarechtsanpassungsgesetz Bau - EAG Bau; EAG Bau - Hinweise)

Hinweise zu den Biomasseanlage - Stand Juni 2012
Handlungsanleitung zur Hochwasservorsorge und zum Hochwasserschutz in der Raumordnungs- und in der Bauleitplanung sowie bei der Zulassung von Einzelbauvorhaben, Stand: November 2018
Schaubild „Berücksichtigung von Hochwasserschutz und Hochwasservorsorge in der Bauleitplanung“
Großflächige Photovoltaikanlagen im Außenbereich

Hinweise für die raumordnerische Bewertung und die baurechtliche Beurteilung

Einführungserlass des Landes Mecklenburg-Vorpommern zum Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt und zu weiteren Änderungen des Baugesetzbuchs
Leitfaden Bauen im Wasser

Sonstiges

Hinweise zur Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbegehrenden

Aktualisiert: Februar 2016

Hinweise zur Beurteilung von Standorten für die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbegehrenden