Städtebaulicher Denkmalschutz

Das Bund-Länder-Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz" unterstützt Gesamtmaßnahmen, um insbesondere historische Stadtkerne und Stadtquartiere mit denkmalwerter Bausubstanz und ihren historischen Ensembles, wie Straßenzüge und Plätze auf breiter Grundlage zu sichern und zu erhalten.
Das Augenmerk gilt dabei nicht nur eingetragenen Baudenkmalen, sondern auch der für die Identität der jeweiligen Stadt bedeutsamen besonders erhaltenswerten Bausubstanz, die nicht unter Denkmalschutz steht.

Das Programm läuft seit 1991 in Mecklenburg-Vorpommern und in den anderen neuen Bundesländern. Seit 2009 ist das Programm für alle Länder der Bundesrepublik Deutschland nutzbar. Dabei sind die Herausforderungen vielfältig und verschieden – von Abwanderung und Nutzermangel in strukturschwachen Gebieten bis zur Übernutzung und hohem Investitionsdruck in den wachsenden, wirtschaftsstarken Regionen.

Der nachhaltige Erfolg des Programms ist in den Städten Mecklenburg-Vorpommerns unübersehbar. Die Baustrukturen historischer Innenstädte konnten bewahrt und wieder belebt, die lokale und regionale Wirtschaft gestärkt werden.

Der enge Zusammenhang zwischen attraktiven historischen Innenstädten und dem Städtetourismus ist evident. Die Anziehungskraft der Städte für Handel und Gewerbe, Wohnen und Arbeit, Kultur und Freizeit ist deutlich gestiegen. Durch die Förderung des lokalen Fachhandwerks mittels Erhalt und Weiternutzung vorhandener Bausubstanz wird ein nachdrücklich wahrnehmbarer Beitrag zur Beschäftigungssicherung in den Regionen geleistet.

Städtebaulicher Denkmalschutz zielt auf die Erhaltung und nachhaltige Weiterentwicklung der Europäischen Stadt in ihrer gewachsenen räumlichen Qualität und baulichen Vielfalt. Der Städtebauliche Denkmalschutz steht für den Ansatz einer integrierten Stadtentwicklung, die das baukulturelle Erbe als Ausgangspunkt anerkennt. Die Einzigartigkeit eines Ortes und seiner Geschichte sollen für die Bürger und auch Besucher bewahrt werden.

Kontakt

Postanschrift
Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4 - Bau
Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin
Hausanschrift
Abteilung 4 - Bau
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Referatsleiterin
Ansvera Scharenberg
Referat 410 - Stadtentwicklung und Städtebauförderung
Telefon: 0385-588 8410
Melanie Kunkel
Telefon: 0385-588 8416

Publikationen und Dokumente

Merkblatt Städtebaulicher Denkmalschutz

Neue Landes­bauordnung

Infoboxgrafik "Landesbauordnung MV"  (Interner Link: Informationen zu den Änderungen)Details anzeigen
Infoboxgrafik "Landesbauordnung MV"  (Interner Link: Informationen zu den Änderungen)

Landesbauordnung MV

Klimaschutz
beim Bau

Infoboxgrafik mit der Aufschrift Energetische Stadtsanierung im Hintergrund ein Rohbau und Kräne (Interner Link: Konzepte und Projekte)Details anzeigen
Infoboxgrafik mit der Aufschrift Energetische Stadtsanierung im Hintergrund ein Rohbau und Kräne (Interner Link: Konzepte und Projekte)