Breitband

RJ-Steckverbindung Details anzeigen

RJ45 Steckverbindung

RJ-Steckverbindung

RJ45 Steckverbindung

Unser Leben hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Viele Dinge – die es noch gar nicht allzu lange gibt – sind selbstverständlich geworden. Das Telefonbuch, die Banküberweisung, ein gemütlicher DVD-Abend, das alles ersetzen Online-Lösungen. Mit Smartphone, Tablet oder Computer ersetzt das Internet viele althergebrachte Dinge.

Da immer mehr Menschen wie selbstverständlich das Internet nutzen, wachsen die Datenraten und daher muss auch die Bandbreite erweitert werden. Umgekehrt schaffen die größeren Bandbreiten auch neue Möglichkeiten der Nutzung. Hat ein Architekt oder Ingenieur vor wenigen Jahren per E-Mail angekündigt, dass eine aufwändige Planzeichnung auf dem Postweg sei, versendet man heute die Planzeichnung gleich als Dateianhang.

Und auch die elektronische Lohnsteuerkarte hat Arbeitsabläufe und die Anforderungen an die technische Ausstattung in quasi jeder Branche verändert. Es geht also nicht mehr um die Frage, ob ein Bereich internetaffin ist. Heute lautet die Frage: Welche Datenrate benötigt die jeweilige Branche?

Rund 50 Prozent der Haushalte im Land können bereits heute über Bandbreiten von mindestens 50 Mbit/s verfügen. Es besteht aber ein Gegensatz der Versorgung zwischen städtischen Bereichen und dem ländlichen Raum. Im ländlichen Raum liegt die Abdeckung bei knapp 15 Prozent. Der Grund dafür liegt in den vorgegebenen Strukturen. In den ländlichen Bereichen leben wenige Menschen auf großer Fläche. Damit muss viel Geld in Infrastruktur (z.B. Glasfaserkabel) investiert werden, weil die zu überbrückenden Wege sehr lang sind. Aber es gibt eben nur wenige potentielle Kunden, die ein Angebot nutzen könnten. Somit besteht ein Refinanzierungsdefizit.

Nun soll mit Förderung der Breitbandaus gezielt im ländlichen Bereich angekurbelt werden.

Hausanschrift
Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 6 - Digitalisierung in Wirtschaft und Verwaltung, Breitbandausbau
Referat 600 - Grundsatzfragen der Digitalisierung, Kommunales eGovernment mit BkE, Breitbandausbau
Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin
Referatsleiter
Eckhard Riege
Telefon: 0385-588 8600
Telefax: 0385-588 8032

Publikationen und Dokumente

Breitbandausbau in Mecklenburg-Vorpommern

Stand: Dezember 2016