Wasserverkehr und Häfen

Karte der Hafenstandorte in Meckenburg-VorpommernDetails anzeigen
Karte der Hafenstandorte in Meckenburg-Vorpommern

MV verfügt über 13 moderne Hafenstandorte.

MV verfügt über 13 moderne Hafenstandorte.

Mecklenburg-Vorpommern verfügt entlang seiner 381 Kilometer langen Außenküste und 1.562 Kilometer langen Bodden- und Haffküste über gute natürliche Voraussetzungen für den Seeverkehr. Daraus hat sich ein dichtes Netz größerer und kleinerer moderner Häfen entwickelt. Insgesamt 13 Hafenstandorte bieten ihre maritim-logistischen Dienstleistungen für die See- und Binnenschifffahrt sowie für die See- und Flusskreuzschifffahrt an. Die Häfen zeichnen sich durch eine günstige verkehrsgeografische Lage, gute land- und seeseitige Erreichbarkeit sowie eine leistungsfähige Hafeninfrastruktur aus. Insgesamt wurden in den Häfen in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2017 seeseitig 35,9 Mio. t (brutto) umgeschlagen. Die Schwerpunkte der Häfen liegen hierbei überwiegend auf dem Umschlag von Massen- und Stückgütern; auch die Abfertigung von RoRo - und Fährverkehren spielt insbesondere in Rostock und Sassnitz eine wichtige Rolle. Zudem nehmen die Häfen in der Wertschöpfungskette der Offshore-Windenergie eine zentrale Stellung ein. Traditionell hat der Seeverkehr mit den Ostseeanrainerstaaten für die Häfen des Landes die größte Bedeutung. Neben dem Güterumschlag spielt auch der Passagierverkehr eine bedeutende Rolle. Im Personenverkehr über See werden jährlich rund drei Millionen Passagiere in den Häfen im Land abgefertigt. Neben dem Fährverkehr kommt auch der Hochseekreuzschifffahrt ein besonderer Stellenwert in Mecklenburg-Vorpommern zu. Der Bedeutung dieser Häfen für die Verkehrs- und Wirtschaftspolitik Rechnung tragend, ist die Landesregierung gesellschaftsrechtlich an den Betreibergesellschaften dieser Häfen beteiligt: Die Gesellschafteranteile werden von den jeweiligen Kommunen und dem Land gehalten. Konkret ist das Land mit 25,1 Prozent an der ROSTOCK PORT GmbH und jeweils 10 Prozent an der Seehafen Wismar GmbH (SHW) und an der Fährhafen Sassnitz GmbH (FHS) beteiligt. Durch die Gesellschafterfunktion und die Mitgliedschaft in den Aufsichtsräten übt das Land direkten Einfluss auf die Entwicklung dieser Häfen aus.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 2 - Verkehr
Referat 230 - Wasserverkehr und Häfen, Logistikwirtschaft
Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin
Referatsleiter
Jens-Uwe Zingler
Telefon: 0385-588 8230