Finanzminister Brodkorb startet Finanzamtstour

Nr.14/17  | 21.04.2017  | FM  | Finanzministerium

Finanzminister Mathias Brodkorb hat heute mit einem Besuch im Finanzamt Stralsund seine Finanzamtstour gestartet. Zukünftig soll es regelmäßig Sprechstunden für die Bediensteten in den Finanzämtern geben.

1.850 Frauen und Männer sind in den zehn Finanzämtern Mecklenburg-Vorpommerns beschäftigt. Damit zählt die Steuerverwaltung zu einem der größten Arbeitgeber des Landes. Um sich vor Ort ein Bild von der Tätigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu machen, hat Finanzminister Mathias Brodkorb heute mit seiner Finanzamtstour begonnen. Erste Station der Tour war das Finanzamt Stralsund.

Das Finanzamt Stralsund ist mit über 200 Beschäftigten eines der größten Finanzämter im Land. Neben dem Standort in der Schwedenschanze in Stralsund unterhält das Amt auch eine Zentrale Informations- und Annahmestelle in Bergen auf Rügen. Das Finanzamt Stralsund ist unter anderem zentral zuständig für die Bearbeitung der Grunderwerbsteuerfälle des gesamten Landes.

Finanzminister Brodkorb nutzte seinen Besuch, um mit jungen Führungskräften des Amtes und Personalvertretern ins Gespräch zu kommen. Zudem hielt Brodkorb erstmals eine Ministersprechstunde für die Beschäftigten des Finanzamtes ab, in der diese sich mit ihren Sorgen und Nöten direkt an den Finanzminister wenden konnten.

Finanzminister Mathias Brodkorb: „Mir ist es wichtig, direkt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Das kann helfen, Probleme frühzeitig zu erkennen, um sie dann gemeinsam zu lösen.“


Haushaltspläne

HH-Plan 2016-2017 (Interner Link: Haushaltsplan) Details anzeigen
HH-Plan 2016-2017 (Interner Link: Haushaltsplan)

Haushaltsplan 2016/2017

 

Haushaltspläne für 2016/2017

Haushaltsplan


Steuerportal

Elektronische Steuererklärung und Informationen der Finanzämter

Steuerportal Mecklenburg-Vorpommern

Schlösser und
Gärten MV

Entdecken Sie Schlösser & Herrenhäuser, Gärten & Parks

Schlösser und Gärten