Finanzämter starten bundesweite Online-Befragung

Ein Jahr lang fragen die Finanzämter wie zufrieden die Bürgerinnen und Bürger mit der Bearbeitung von Steuererklärungen sind. © bilderbox Details anzeigen
Ein Jahr lang fragen die Finanzämter wie zufrieden die Bürgerinnen und Bürger mit der Bearbeitung von Steuererklärungen sind. © bilderbox
Ein Jahr lang fragen die Finanzämter wie zufrieden die Bürgerinnen und Bürger mit der Bearbeitung von Steuererklärungen sind. © bilderbox
Ein Jahr lang fragen die Finanzämter wie zufrieden die Bürgerinnen und Bürger mit der Bearbeitung von Steuererklärungen sind. © bilderbox
Nr.06/19  | 28.02.2019  | FM  | Finanzministerium

Heute ist eine der bislang größten Online-Befragungen zur Zufriedenheit mit den Finanzämtern gestartet. 15 Bundesländer wollen von den Bürgerinnen und Bürgern wissen, wie zufrieden Sie mit der Arbeit ihres Finanzamts sind und wo es Punkte gibt, die noch verbessert werden können.

Die Befragung hat den Titel „Zufrieden? www.ihr-finanzamt-fragt-nach.de“ und läuft über einen Zeitraum von 12 Monaten. Die Fragen drehen sich unter anderem um die Themen Abgabe und Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen, um den Umgang mit Einsprüchen und Erreichbarkeit der Finanzämter.

Die Befragung bleibt anonym und soll dazu dienen, die Bürgerfreundlichkeit weiter zu verbessern. Zudem erhoffen sich die Finanzämter Erkenntnisse über die Wahrnehmung ihrer Arbeit.

Über die Domain www.ihr-finanzamt-fragt-nach.de kann die Befragung ab sofort über das Internet erreicht werden.