Kunst im FM: Linda Perthen zeigt ihre „Revisionen“

Nr.11/19  | 02.05.2019  | FM  | Finanzministerium

In den Fluren des Finanzministeriums ist eine neue Ausstellung zu sehen. Die Künstlerin Linda Perthen gewährt unter dem Titel „Revisionen“ Einblick in die letzten acht Jahre ihres künstlerischen Schaffens.

Perthen wurde 1981 in Neubrandenburg geboren und studierte in Greifswald Kunst und Philosophie. Das Besondere an den abstrakten Werken Perthens ist, dass die Bilder oft zunächst am Computer entstehen und dann erst auf die Leinwand gebracht werden. In den meisten Arbeiten finden sich daher Schichtungen, Übermalungen und lineare Strukturen wieder.

In der Kunstszene des Landes ist Linda Perthen schon lange keine Unbekannte mehr. Sie war eine der fünf Nominierten für den Rostocker Kunstpreis in der Kategorie Malerei und auch in der Kunstsammlung des Landes ist ihr Name bereits zu finden.

Die Ausstellung im Finanzministerium kann noch bis Ende Juli dieses Jahres während der Geschäftszeiten besucht werden. Der Eintritt ist frei.