Richtfest: Moderne Labore für das Gesundheitsland MV

Nr.42/19  | 22.10.2019  | FM  | Finanzministerium

Rund 8,4 Mio. Euro investiert das Land in den Neubau der Außenstelle Schwerin des Landesamts für Gesundheit und Soziales (LAGuS). Beim heutigen Richtfest dankte Finanzminister Reinhard Meyer den Bauschaffenden. Läuft alles nach Plan kann das Gebäude Ende kommenden Jahres übergeben werden.

Bevor mit dem eigentlichen Bau begonnen werden konnte, mussten zunächst geschützte Arten umgesiedelt und die Flächen großräumig von Munition befreit werden. Das Gelände in der Schweriner Graf-Yorck-Straße galt nämlich als sogenannte Munitionsverdachtsfläche, da es viele Jahre von der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GUS) genutzt wurde.

Der Rohbau begann daher erst im Februar dieses Jahres. Künftig sollen in dem Neubau die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LAGuS untergebracht werden. Auf fast 1000 Quadratmetern werden modern Arbeitsräume und auf weiteren 500 Quadratmetern neue Labore entstehen. „Eine deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen“, so Finanzminister Reinhard Meyer in seinem Grußwort. „Die Tätigkeit des LAGuS wird insbesondere in den Bereichen Krankenhaushygiene und Arzneimittelüberwachung mit den neu errichteten modernen Laboren bestmöglich unterstützt und die Kontrollen im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern weiter optimiert.“

Finanzminister Meyer dankte insbesondere den Bauleuten, die in den zurückliegenden Monaten Großes vollbracht haben: „Sie haben mit Hand und Herz den Rohbau vorangebracht und mit Fachverstand und Können aus den Plänen ein Bauwerk erschaffen, das sich sehen lassen kann.“