Kita „Uns Kinnerhus“ in Liepgarten: Fördermittel für Innensanierung entlasten Gemeindehaushalt

Nr.161  | 21.09.2017  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Die Kindereinrichtung in der Gemeinde Liepgarten (Landkreis Vorpommern-Greifswald) mit Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen ist in einem denkmalgeschützten Gebäude untergebracht, das dringend saniert werden muss.

 Nachdem in der Vergangenheit die Fassade hergerichtet wurde, stehen nun Sanierungs- und Umbauarbeiten innerhalb des Gebäudes an. Wegen Feuchtigkeit im Kellerbereich muss im Erdgeschoss die Kellerdecke trockengelegt und wärmedämmtechnisch isoliert werden. Fußböden, sanitäre Anlagen, Türen und Mobiliar sollen ebenfalls erneuert werden. Neben dem Landkreis, der das Vorhaben zu 75 % finanziell unterstützt, fördert auch das Innenministerium die geplanten Maßnahmen mit rund 18.000 EUR.

 „Wir fördern hier mit einer Quote von 90% bezogen auf die zuwendungsfähigen Kosten, dies liegt über dem Durchschnitt der üblichen Förderquote bei Sonderbedarfszuweisungen“, sagte Innen- und Kommunalminister Lorenz Caffier. „Mit dem Geld des Landes kann die Gemeinde einen Teil der von ihr aufzubringenden Eigenmittel finanzieren. Die Einrichtung ist wichtig für Liepgarten, denn mit der Kita schafft die Gemeinde Betreuungsmöglichkeiten, die vor allem junge Familien brauchen, um in der Region zu bleiben“, ist sich der Minister sicher. „Die Eltern wissen ihre Kinder gut betreut, wenn sie zur Arbeit gehen. Dies ist ein Stück Lebensqualität, den junge Familien schätzen.“