Landesregierung unter Strom

Minister Caffier übergibt der Zentralen Fahrbereitschaft vier Elektrofahrzeuge

Innenminister Lorenz Caffier übergibt symbolisch die neuen Elektrofahrzeuge der Leiterin des Zentralen Fuhrparks der Landesregierung Nadine Kant Details anzeigen
Innenminister Lorenz Caffier übergibt symbolisch die neuen Elektrofahrzeuge der Leiterin des Zentralen Fuhrparks der Landesregierung Nadine Kant
Innenminister Lorenz Caffier übergibt symbolisch die neuen Elektrofahrzeuge der Leiterin des Zentralen Fuhrparks der Landesregierung Nadine Kant
Innenminister Lorenz Caffier übergibt symbolisch die neuen Elektrofahrzeuge der Leiterin des Zentralen Fuhrparks der Landesregierung Nadine Kant
Nr.166  | 05.10.2017  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Innenminister Lorenz Caffier hat heute vier neue Dienstfahrzeuge in den Dienst der Landesregierung gestellt und der zentralen Fahrbereitschaft des Landes übergeben. Bei den vollelektrischen Fahrzeugen handelt es sich um das Modell BMW i3. Die kompakten Stromer ergänzen als vollwertige Dienstwagen den Fuhrpark der Landesregierung. Die Landesregierung hat im gemeinsamen Koalitionsvertrag vereinbart sich für einen Einsatz von unter anderem Elektrofahrzeugen in der Landesverwaltung einzusetzen. 

„ Der Elektromobilität gehört die Zukunft, auch wenn es noch viele Vorbehalte gibt, was Reichweite, Lademöglichkeit und Preis betrifft. Bekanntlich geht probieren über studieren“, so Innenminister Lorenz Caffier und ergänzt: „Mit unserer Beschaffung setzen wir Impulse für den Elektro-Antrieb und verleihen dieser Zukunftstechnik neue Schubkraft.

Jeder Bedienstete kann im Rahmen seiner Dienstreise von nun an ein entsprechendes Fahrzeug nutzen und seine ganz persönliche Erfahrung mit der Elektromobilität machen. Die neuen Leasingfahrzeuge mit einer Höchstleistung von immerhin 75 kW und einer Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h verfügen über eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern.

Bereits Ende 2014 bis Ende 2016 wurde in einem Pilotprojekt mit einem E-Smart in der Zentralen Fahrbereitschaft der Landesregierung das Thema „Elektromobilität“ gestartet. Nunmehr soll das Thema weitergeführt bzw. erweitert werden.

Die neuen Fahrzeuge BMW i3 wurden für 24 Monate und 15.000 km p.a. geleast und ersetzen vier Fahrzeuge mit herkömmlichem Verbrennungsmotor im zentralen Fuhrpark. Ein weiteres, fünftes Fahrzeug vom Typ BMW i3 wird im kommenden Monat den Fuhrpark der Landesregierung verstärken.