Gemeinden Ückeritz und Rankwitz erhalten Fördermittel für neue Feuerwehrtechnik

Nr.189  | 17.11.2017  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

 

 

Die Gemeinden Ückeritz und Rankwitz (Amt Usedom Süd) wollen für ihre Freiwilligen Feuerwehren neue Fahrzeuge anschaffen. Finanzielle Unterstützung dafür kommt vom Land. Innenminister Lorenz Caffier übergab heute im Seebad Ückeritz einen Bewilligungsbescheid für die Beschaffung eines Mittleren Löschfahrzeuges für die Feuerwehr Ückeritz und einen Bewilligungsbescheid für die Anschaffung eines Löschfahrzeuges 20 für die Feuerwehr Rankwitz an die Bürgermeister der Gemeinden.

Die Freiwillige Feuerwehr Ückeritz ist nicht nur im eigenen Ort im Einsatz, sondern ebenso im Amtsgebiet. Außerdem wurden ihr durch den Landkreis Vorpommern-Greifswald überörtliche Aufgaben in der Wasserrettung übertragen, denn zu ihren Mitgliedern gehören auch ausgebildete Spezialkräfte wie Rettungsschwimmer oder Bootsführer. Das alte Löschfahrzeug mit Baujahr 1973 soll deshalb ersetzt werden, denn es hält nicht mehr den Anforderungen stand und verursacht zudem hohe Wartungs- und Unterhaltungskosten. Mit dem neuen Löschfahrzeug ist die Feuerwehr Ückeritz gerade für die Sonderaufgabe „Wasserrettung“ besser ausgestattet. 80.300 EUR steuert das Innenministerium als Sonderbedarfszuweisung für die Neuanschaffung bei.

Auch die Freiwillige Feuerwehr Rankwitz nimmt nicht nur in der eigenen Gemeinde, sondern überörtlich Aufgaben des Brandschutzes und der Technischen Hilfeleistung wahr. Besondere Einsatzschwerpunkte sind hier große Wald-, Wiesen- und Ackerflächen. Durch die Ersatzbeschaffung sollen ein Löschfahrzeug aus dem Jahr 1981 und eines mit Baujahr 1984 ersetzt werden, beide entsprechen altersbedingt nicht mehr dem nötigen Stand der Technik. In diesem Fall unterstützt das Innenministerium die Gemeinde Rankwitz mit 110.000 EUR Sonderbedarfszuweisung.

„Die Investitionen in den Brandschutz sind gut angelegtes Geld. Eine moderne Feuerwehrausstattung erleichtert erfolgreiche Einsätze“, so Innenminister Caffier heute in Ückeritz. „Das Einsatzspektrum ist vielfältig, dementsprechend müssen die Feuerwehren ausgestattet sein. Ohne den persönlichen Einsatz der freiwilligen Helferinnen und Helfern nützt auch moderne Technik nichts. Viele engagieren sich in den beiden Gemeinden für den Schutz ihrer Mitbürger. Dafür danke ich allen recht herzlich.“