Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Freiwillige Feuerwehr Dambeck

Innenminister Caffier: 50.000 Euro für neues Einsatzfahrzeug

Nr.92  | 10.07.2018  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Im letzten Sommer feierte die Freiwillige Feuerwehr Dambeck ihr 120jähriges Jubiläum. Ganz oben auf der Wunschliste stand und steht ein neues Einsatzfahrzeug. Heute überbrachte Innenminister Lorenz Caffier einen Förderbescheid über 50.000 Euro als Zuschuss an die Gemeinde für die Neuanschaffung.

 

„Wie wichtig eine zeitgemäße technische Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren in unserem Land ist, zeigen uns gerade die zahlreichen Einsätze zur Brandbekämpfung in den letzten Wochen. Neue Fahrzeuge zu beschaffen, ist keine leichte Aufgabe für viele Gemeinden, aber eine wichtige und notwendige Investition in die Sicherheit unserer Bürger. Eine moderne Feuerwehrausstattung erleichtert erfolgreiche Einsätze“, betonte der Minister im Gespräch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Dambeck Wolfgang Schmidt. „Das neue Fahrzeug wird hoffentlich nur selten zu Bränden und anderen Unglücken fahren müssen.

Ohne den persönlichen Einsatz der freiwilligen Helfer hier in Dambeck nützt allerdings auch die moderne Technik nichts. Für ihre gute und kontinuierliche Arbeit bedanke ich mich recht herzlich, auch für das Engagement im kulturellen Leben der Gemeinde.“

 

Derzeit hat die Freiwillige Feuerwehr 35 aktive Mitglieder, die noch mit ihrem alten und reparaturbedürftigen LKW „LO“ mit Baujahr 1988 ausrücken müssen. Zum Einsatzgebiet gehören neben der Gemeinde auch die überörtliche Nachbarschaftshilfe, insbesondere landwirtschaftliche Betriebe, eine Biogasanlage und eine Stärkefabrik in Dallmin, unmittelbar hinter der Landesgrenze zu Brandenburg.