Königlicher Besuch im Innenministerium

Minister Lorenz Caffier erhält Segenswünsche von Sternsingern

Nr.04  | 07.01.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Königinnen und Könige haben sich heute im Foyer des Ministeriums für Inneres und Europa von Mecklenburg-Vorpommern getummelt. Die 15 Sternsinger der Kindertagesstätte der Katholischen Pfarrgemeinde St. Anna Schwerin haben Minister Lorenz Caffier den Segen Gottes und die friedensstiftende Botschaft von Bethlehem gebracht.

„Es ist mir eine große Freude die kleinen Hoheiten in meinem Haus begrüßen zu dürfen“, sagt Minister Lorenz Caffier. Mit zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seines Hauses hat er die Vorschulkinder, die als die drei Weisen aus dem Morgenland Caspar, Melchior und Balthasar verkleidet waren, begrüßt und andächtig ihren Liedern zugehört. „Sie bringen mit ihrem Besuch Freude und Licht in so viele Häuser“, bedankt sich Lorenz Caffier für den Auftritt.

Anschließend baten die Jungen und Mädchen um eine Spende für Kinder in armen Ländern. In diesem Jahr wird Geld für Kinder mit Behinderung in Peru gesammelt. „Dass sich gerade die Kleinsten unserer Gesellschaft für andere Menschen einsetzen und so viel Herz zeigen, macht mich sehr stolz“, lobt der Minister.

Bevor die kleinen „Heiligen Drei Könige“ weiterzogen, brachten sie gemeinsam mit Minister Caffier die traditionelle Segensbitte 20*C+M+B+19 (Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus) an die Tür. Diese Formel soll das Haus und seine Bewohner vor Unglück schützen bzw. den Segen Gottes auf sie herabrufen.

Die Aktion findet bundesweit zum 61. Mal statt. Sie steht unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!" und soll besonders auf Kinder mit Behinderung aufmerksam machen. Das Empfängerland der Aktion Dreikönigssingen 2019 ist Peru.

Anlagen

Sternsinger (JPG, 3.17 MB)
Sternsinger besuchen das Innenministerium M-V