Neues Löschfahrzeug für Feuerwehr Jatznick

Innenminister Caffier: 234.000 EUR Fördermittel entlasten Gemeindehaushalt

Nr.77  | 05.04.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

„Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute in Jatznick (Landkreis Vorpommern-Greifswald) beweisen, dass das Ehrenamt lebendig ist“, sagte Innenminister Lorenz Caffier heute bei einem Besuch in der Gemeinde. Anlass war die Übergabe eines Förderbescheids an den Bürgermeister Herrn Peter Fischer Die Gemeinde will in ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeuges (HLF 20) mit Sonderausstattung investieren. Dafür gibt das Land 234.000 EUR als Sonderbedarfszuweisung dazu.

 

Minister Lorenz Caffier: „Die Feuerwehr muss in Notfällen oder bei Gefahren schnell einsatzbereit sein und Hilfe leisten, sei es beim Löschen von Bränden oder Retten von Menschen aus Gefahrensituationen. Im Ernstfall kommt es darauf an, mit möglichst vielen Einsatzkräften und moderner Technik schnell am Ort des Geschehens zu sein. Deshalb investiert das Land in eine moderne Ausstattung der Feuerwehren.“ Der Minister verwies darauf, dass die Angehörigen der Feuerwehren Menschen oft unter großer Gefahr für das eigene Leben retten. Dafür dankte er den Einsatzkräften. Die Bereitstellung moderner Technik diene daher nicht nur dem Schutz der Bevölkerung sondern auch dem der ehrenamtlichen Kräfte.

 

Die Feuerwehr Jatznick erfüllt Aufgaben des örtlichen Brandschutzes sowie der technischen Hilfeleistung in der Gemeinde. Besondere Gefahrenschwerpunkte im Ausrückebereich sind verschiedene Gewerbeunternehmen, eine Schule, eine Kita, Objekte des betreuten Wohnens, eine Biogasanlage, die Bundesstraße 109 sowie eine Bahnstrecke im Fernverkehr. Die Waldgebiete der Gemeinde sind als Gebiet mit einem hohen Risiko von Waldbränden eingestuft.