Aktuell

Gemeinde Kummerow erhält 21.500 EUR für Umstellung Straßenbeleuchtung in Leuschentin auf LED-Technik

Nr.90  | 15.04.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Die Straßenbeleuchtung in Leuschentin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) soll auf LED-Technik umgestellt werden. Hierzu müssen 36 Mastaufsatzleuchten demontiert und komplett modernisiert sowie 6 Masten gänzlich erneuert werden. Darüber hinaus sollen zusätzliche Masten aufgestellt werden für einen geringeren Leuchtenabstand und um die Bushaltestelle besser auszuleuchten.

Damit die Gemeinde Kummerow ihren Eigenanteil finanzieren kann und somit für diese Maßnahme in den Genuss von Fördermitteln des Landes nach der Klimaschutzrichtlinie kommt, hatte sie einen Antrag auf Kofinanzierungshilfe gestellt.

Über den Antrag hatte das Innenministerium auf Grundlage des Votums des interministeriellen Vergaberates positiv entschieden, nun ist dem Bürgermeister ein Bewilligungsbescheid über 21.500 EUR zugesandt worden. Hauptzuwendungsgeber ist das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V mit einer Förderung in Höhe von 43.000 EUR.

Innenminister Lorenz Caffier: „Durch die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf die energiesparende LED-Technik setzt die Gemeinde ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz. Jede gesparte Kilowattstunde Strom unterstützt das Gelingen der beschleunigten Energiewende und schont gleichzeitig den Geldbeutel der Kommune. Vom Klimaschutz profitieren alle, durch geringere Stromkosten und ein gesundes Klima.“

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Inneres und Europa
  • Zeitraum:   
17.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Innenminister Lorenz Caffier begrüßt „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“

Innenminister Lorenz Caffier hat heute in seiner Rede im Bundesrat den Gesetzentwurf zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht („Geordnete-Rückkehr-Gesetz“) begrüßt.

16.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Freiwillige Feuerwehr Lancken-Granitz bekommt neues Löschfahrzeug

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Lancken-Granitz im Landkreis Vorpommern-Rügen soll ein neues Löschfahrzeug bekommen, bei dessen Finanzierung das Land unterstützt.

16.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Nach Fusion neuer Gemeindename „Südmüritz“ genehmigt

Die Gemeinden Ludorf und Vipperow im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte werden sich zum Tag der Kommunalwahlen am 26.05.2019 zu einer neuen Gemeinde mit dem Namen „Südmüritz“ zusammenschließen.

13.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Haushalt 2019 des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte:

Das Innenministerium hat mit der Haushaltssatzung 2019 des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte Investitionskredite bis zu 11,8 Mio. Euro genehmigt.

10.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Feierliche Übergabe des neuen Löschfahrzeuges an die Freiwillige Feuerwehr Dömitz

Der Staatssekretär betonte in seinem Grußwort, dass der Innenminister sich innerhalb der Landesregierung für ein Investitionspaket für die Feuerwehren stark gemacht hat.

10.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Trauerstaatsakt für Sylvia Bretschneider

Das Innenministerium hat für den 13. Mai 2019 landesweit Trauerbeflaggung für alle öffentlichen Dienstgebäude angeordnet.

10.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Rekultivierung der Deponie Wesenberg:

Zur Absicherung der Gesamtfinanzierung für die Rekultivierung der Deponie Wesenberg erhält der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte rund 241.760 Euro Kofinanzierungsmittel.

10.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Mit dem Segelschiff auf der Spur von Europa

Am 26. Mai 2019 findet die Wahl des Europäischen Parlaments statt, ein guter Anlass für Jugendliche aus fünf europäischen Ländern, sich auszutauschen.

08.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Gemeinsame Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern und der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Navigationsfähige mobile Geräte verwenden unterschiedliche Verfahren der Standortbestimmung mit ebenso unterschiedlichen Genauigkeiten

02.05.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Gemeinde Neu Boltenhagen erhält finanzielle Unterstützung für Ausbau des Karbower Wegs

Die Zuwendungen aus Mitteln des Kofinanzierungsfonds sind ein gutes Beispiel dafür, wie es kommunalen Investitionsträgern ermöglicht wird, ihren Eigenanteil zu erbringen, um wie in diesem Fall von EU-Fördermitteln zu profitieren