Kofinanzierungshilfe für Erweiterungsbau der Kita in Kritzmow

Nr.140  | 20.06.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Im März war Richtfest für den Erweiterungsneubau der Kindertagesstätte „Schwalbennest“ in Kritzmow (Landkreis Rostock). Insgesamt sollen 66 Betreuungsplätze im Krippenbereich und 30 Kindergartenplätze entstehen. Das alte Krippengebäude stammt aus den 1970er Jahren und war in einem derart schlechten Zustand, dass eine Sanierung für die Gemeinde unwirtschaftlich ist. Rund 2,63 Millionen Euro werden jetzt investiert. Zur Absicherung der Gesamtfinanzierung erhält die Gemeinde Fördermittel i.H.v. rund 950.250 Euro aus dem Sozialministerium als Hautzuwendungsgeber über die Kindertagesinvestitionsförderrichtlinie. Den Restbetrag hätte die Gemeinde aus Eigenmitteln erbringen müssen. Da sie sich dazu nicht in der Lage sah, hatte sie einen Antrag auf Kofinanzierungshilfe beim Ministerium für Inneres und Europa gestellt. Der Vergaberat hat über diesen Antrag positiv entschieden, so dass dem Bürgermeister nunmehr ein Bewilligungsbescheid über 131.721,50 Euro zugesandt wurde.

Innenminister Lorenz Caffier: „Der Zuzug vieler junger Familien ist ein Glück für alle Gemeinden. Deshalb ist es nur folgerichtig, dass sie in ihre Infrastruktur investieren. Mit dem neuen und nahe der Grundschule gelegenen Gebäude haben es Eltern mit Geschwisterkindern auch einfacher.“