Gemeinde Moltzow verbessert Bedingungen für Grundschule

Innenministerium unterstützt mit Fördermitteln

Nr.177  | 29.08.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Aufgrund steigender Schülerzahlen wird es eng in der Grundschule Moltzow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte). Dies soll sich durch einen Erweiterungsbau ändern. Unterstützt wird die Gemeinde bei ihren Investitionen durch Fördermittel aus dem Innenministerium. Minister Lorenz Caffier sandte kürzlich dem Bürgermeister einen Bewilligungsbescheid über 34.513,00 Euro Sonderbedarfszuweisung zu. „Ich freue mich, als Kommunalminister helfen zu können“, so Caffier. „Beim Investieren in die Zukunft der Kinder sollten wir alle unser Möglichstes tun. Mit dem Ausbau der Grundschule wird auch deutlich, dass kleinere Grundschulen ebenso einen wichtigen Beitrag zu einem guten Bildungsangebot leisten.“

Die Grundschule war zum Schuljahr 2009/10 mit vier Klassen und insgesamt ca. 65 Schülern eröffnet worden. Derzeit stehen vier Klassenräume, ein Mehrzweckraum für kreatives Arbeiten, ein kombinierter Raum Klasse/Hort, ein kleiner Werkraum und eine Sporthalle zur Verfügung. Der Mehrzweckraum wird bereits seit 5 Jahren als provisorischer Klassenraum genutzt.