Innenministerium sichert Finanzierung für neues Tanklöschfahrzeug der Gemeinde Sarow

Nr.192  | 23.09.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Bei der Übergabe einer Sonderbedarfszuweisung i.H.v. 113.000 Euro an den Bürgermeister der Gemeinde Sarow (Mecklenburgische Seenplatte) für ein neues Tanklöschfahrzeuges (LF 10) mit Zusatzbeladung dankte Minister Lorenz Caffier den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für ihre große Einsatzbereitschaft. „Sie leisten in Ihrem Ehrenamt viel für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Die Menschen im Ort und in der Region können sich auf diese Feuerwehr verlassen“, sagte Minister Caffier.

Die Freiwillige Feuerwehr Sarow ist mit 33 Kameradinnen und Kameraden sowie einer Jugendfeuerwehr gut aufgestellt. Sie nimmt Aufgaben des örtlichen Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung im eigenen Gemeindegebiet, aber auch im Amtsgebiet Demmin-Land wahr. Die Gemeinde besteht insgesamt aus 4 Ortsteilen. Als besondere Gefahrenschwerpunkte im eigenen Ausrückbereich sind die Landesstraßen L 27 und 272, eine Bahnlinie im Fernverkehr sowie eine Schule, ein Kindergarten und eine Tankanlage abzusichern.

Das jetzige Einsatzfahrzeug TLF 8/18 mit Baujahr 1978 entspricht nicht mehr dem Stand der Technik und Sicherheitssysteme und wird mit einem neuen Tanklöschfahrzeug (LF 10) mit Zusatzbeladung ersetzt.

„Im Ernstfall kommt es darauf an, mit möglichst vielen Einsatzkräften und moderner Technik schnell am Ort des Geschehens zu sein. Deshalb investiert das Land in eine moderne Ausstattung der Feuerwehren“, so Innenminister Lorenz Caffier.