Appell des Innenministers Torsten Renz zum Jahreswechsel

Nr.241  | 30.12.2020  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Zum diesjährigen Jahreswechsel ist der Verkauf von Silvesterknallern und Raketen bundesweit verboten und auch das Zünden von Pyrotechnik auf öffentlichen Straßen und Plätzen ist untersagt.

Innenminister Torsten Renz appelliert auf private Feuerwerke ganz zu verzichten: "Silvester und Neujahr gehören für Blaulichtorganisationen mit zu den einsatzintensivsten Tagen im Jahr. Ob das zum diesjährigen Jahreswechsel so bleibt, wird sich erst noch zeigen. Ich appelliere daher an die Bürgerinnen und Bürger in Mecklenburg-Vorpommern komplett auf das Abbrennen von Silvesterfeuerwerk zu verzichten. Rücksicht nehmen und Verzicht üben war und ist das Gebot der Stunde. Wir sollten uns jetzt weiterhin darauf besinnen, einander zu helfen und zusammenzuhalten. Lassen Sie das Jahr 2020 ruhig ausklingen. Die Polizei wird gemeinsam mit den Ordnungsbehörden zum Jahreswechsel verstärkt für die Sicherheit aller präsent sein und die Einhaltung der Corona-Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommern konsequent überwachen. Bitte halten Sie sich an die geltenden Regeln und geben sie Polizei und Feuerwehr keinen Anlass für einen Einsatz. 2020 wird sich als ein Jahr verabschieden, in dem wegen der Corona-Pandemie vieles anders war. Mit Blick auf das Jahr 2021 wird es sich auszahlen, dass wir zusammengehalten haben und mit dem neuen Impfstoff starten wir jetzt den Weg aus der Pandemie. So können wir Schritt für Schritt unseren Alltag ohne Einschränkungen zurückgewinnen."