Aktionsjahr

„Ein Tag mit…“ Bewährungshelfern und Betreuungsrichtern

2018-03-19 Ein Tag mit Betreuungsrichter Bischof.jpgDetails anzeigen
2018-03-19 Ein Tag mit Betreuungsrichter Bischof.jpg

Ministerin Hoffmeister mit Betreuungsrichter Bischoff vom Amtsgericht Pasewalk.

Ministerin Hoffmeister mit Betreuungsrichter Bischoff vom Amtsgericht Pasewalk.

„Es ist eine besondere Außenstelle. Sie haben hier ein großes Gebiet. Darum nehmen Sie mich bitte unter den Arm und geben mir einen offenen Blick.“ Mit diesen Worten begann Justizministerin Hoffmeister den zweiten Praxistag ihres Aktionsjahrs „Ein Tag mit…“ Vier Wochen später hatte sich die Ministerin in Vorpommern angekündigt, um Betreuungsrichter auf ihrer Tour zu begleiten. Auch sie haben zum Teil große Gebiete zu betreuen.

In der Außenstelle der Sozialen Dienste der Justiz in Waren (Müritz) angekommen, wurde Justizministerin Hoffmeister von der Leiterin des Landesamtes für ambulante Straffälligenarbeit, Ines Reimers, der Leiterin der Sozialen Dienste der Justiz, Sabine Kramp, sowie der Neubrandenburger Geschäftsbereichsleiterin des Sozialen Dienstes der Justiz, Christin Marg, begrüßt. „Wer hat an seinem Geburtstag schon einen solchen Auftakt“, freute sich Christin Marg. Nach den Glückwünschen wurde die Ministerin aber wie gewünscht von einer der drei Bewährungshelferinnen unter den Arm genommen. Es ging eine halbe Stunde über Land zum Blau-Kreuz-Zentrum Schloss Zahren. Ministerin Hoffmeister blieb inkognito und wurde allen Probanden nur als „Begleitung“ vorgestellt. „Im Schloss Zahren habe ich erlebt, wie straffällig gewordene Menschen mithilfe der Gemeinschaft und den ihnen übertragenen Verantwortungen und Arbeiten auf die Rückkehr in ein straffreies Leben vorbereitet werden.“ Einrichtungsleiter Bernd Osiablo berichtete über die 34 Bewohner im Haus. Sie würden aus ganz Deutschland zur Arbeitstherapie hergeschickt. Die Bewohner seien im Alter zwischen 18 und 72 Jahren und würden im Schnitt bis zu sechs Jahre in Zahren bleiben, so Bernd Osiablo. Er ließ danach die Ministerin mit der Bewährungshelferin und den Probanden allein.

Nach dem Schloss standen ein Hausbesuch und eine Sprechstunde in der Außenstelle auf dem Programm. „Ich habe eine große Bandbreite dessen erfahren dürfen, welche Aufgaben die Bewährungshilfe bei Hausbesuchen oder in Sprechstunden erfüllt. Das reicht von Alltagshilfe über Lebensberatung bis hin zu Betreuung. Ziel ist es am Ende der Bewährungshilfe, jeden Probanden für die Gesellschaft so gut gerüstet zu haben wie es geht“, so das Resümee der Ministerin. Sie zolle den 80 Bewährungshelfern im Land großen Respekt. In Mecklenburg-Vorpommern werden vom Landesamt für ambulante Straffälligenarbeit und seinen vier Sozialen Dienten der Justiz derzeit gut 3.600 Probanden der Bewährungshilfe betreut. Darunter stehen 940 Menschen unter Führungsaufsicht.

Nach der Bewährungshilfe hat Ministerin Hoffmeister mehrere Betreuungsrichter des Amtsgerichts Pasewalk begleitet. Die Gesamtausgaben des Landes für Betreuer und Pfleger in Betreuungssachen sind im vorigen Jahr auf über 28 Mio. Euro gestiegen. Im Jahr 2008 waren es noch knapp 20 Millionen Euro bei rund 33.000 Verfahren. Aufgrund der anhaltend hochaktuellen Thematik, stellte die Ministerin fest: „Neben der eigentlichen gerichtlichen Arbeit nimmt der Unterstützungsbedarf in allen Lebenslagen zu. Die Gerichte sollten sich jedoch auf ihre Kernaufgaben beschränken können.“ Mit ihren Kolleginnen und Kollegen werde derzeit intensiv, wie das Aufgabenfeld des Betreuungsrechts zukunftsfest auszugestalten sei. Die Justizministerkonferenz im letzten November hatte das Bundesjustizministerium aufgefordert, konkrete strukturelle Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. Denn die gerichtlich angeordnete rechtliche Betreuung sei mittlerweile ein großes Sammelbecken verschiedener Aufgaben, so Justizministerin Hoffmeister. „Wir brauchen jetzt dringend eine Zäsur, um die Zahl der Betreuungen besser als bisher auf das rechtlich erforderliche Maß zu begrenzen.“

Betreuungsrecht

Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen)

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht

weitere Informationen

SED-Opferrente

2013-07-09 BStU HRO 01.jpg (Interner Link: SED Opferrente)

Erhalte ich die Zuwendung?

SED Opferrente

Justizvollzug

portal-Bützow-04.jpg (Externer Link: Portal Straffälligenarbeit)

Justizvollzugsanstalten /
Bildungsstätte / LaStar

Portal Straffälligenarbeit

JUSTIZPORTAL

JUSTIZPORTAL.jpg (Externer Link: www.mv-justiz.de)

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften in M-V

www.mv-justiz.de