Zeitenwende in der Geschichte der Mauer – Kein Grund für Ende der SED-Unrechtsaufarbeitung

Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) erinnert zum Tag, an dem die Mauer genauso lang weg ist wie sie stand: „Mindestens 30 Tote an DDR-Nordwestgrenze“

Nr.7/18  | 04.02.2018  | JM  | Justizministerium

„Für meine Generation aus Ostdeutschland, die in Zeiten geschlossener Grenzen und mit Berliner Mauer geboren wurden, ist dieser 5. Februar 2018 ein denkwürdiger Tag. Für viele ist nun vorstellbar, wie lange diese unmenschliche Mauer Menschen und ihre Schicksale bestimmte. 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage stand sie. Seit 28 Jahren, 2 Monaten und 26 Tagen ist sie nun am 5. Februar 2018 verschwunden. Mit dieser Zeitenwende in der Geschichte der Mauer ist das eingemauerte Unrecht noch längst nicht aufgearbeitet. An jedem dieser 10.315 Tage zwischen 1961 und 1989 waren es Millionen Menschen, die der Willkür und dem Zwang des SED-Regimes ausgesetzt warten. Viele Täter von damals werden heute erst enttarnt, wenn viele Opfer die Kraft finden, über diese Zeit zu sprechen. Daher darf es keine Fristen bei Anträgen auf Rehabilitierung und Wiedergutmachung sowie für Einsicht in die Akten der ehemaligen Staatssicherheit geben. Auch tauchen immer wieder neue Erkenntnisse auf, nach denen die Zahl der Toten an der deutsch-deutschen Grenze korrigiert werden muss“, sagt Justizministerin Hoffmeister. Insgesamt wurden durch das SED-Regime an der Grenze 327 Menschen getötet, 30 davon an der damaligen Grenze zwischen Dömitz und Dassow.

Anne Drescher, Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen: „Es wird nie eine genaue Zahl geben, gerade bei der Gruppe derer, die ihre Flucht über die Ostsee wagten. Bisher unbekannte Schicksale werden uns durch Familienanfragen und Aktenrecherchen sicher weiterhin begegnen. Die Zahlen der Opfer, der gescheiterten Fluchtversuche und der damit verbundenen Haftstrafen sind aber nicht so entscheidend. Diese Schicksale sind so berührend und verdeutlichen die Tragödie der deutschen Teilung, denn selbst das Wissen um die tödliche Gefahr konnte die Menschen nicht von ihren Versuchen abhalten, diese Grenze zu überwinden.“

Betreuungsrecht

Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen) Details anzeigen
Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen)

Beautiful family at the beach

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht

weitere Informationen

Ehrenamt

ehrenamt_schoeffe.jpg (Externer Link: weitere Informationen) Details anzeigen
ehrenamt_schoeffe.jpg (Externer Link: weitere Informationen)

Ehrenamt in der Justiz

weitere Informationen

Straffälligenarbeit

Justizvollzugsanstalten / Bildungsstätte / LaStar

zum Portal