Justizministerin hilft deutschen und polnischen Jugendlichen bei Kriegsgräberpflege

Ministerin Katy Hoffmeister besucht im Rahmen ihrer Sommertour das Kid Camp auf dem Golm (Usedom): „Es ist ein nachhaltiger Ort der Begegnung“

Justizministerin Hoffmeister mit deutschen und polnischen Jugendlichen bei der Kriegsgräberpflege auf dem Golm Details anzeigen
Justizministerin Hoffmeister mit deutschen und polnischen Jugendlichen bei der Kriegsgräberpflege auf dem Golm
Justizministerin Hoffmeister mit deutschen und polnischen Jugendlichen bei der Kriegsgräberpflege auf dem Golm
Justizministerin Hoffmeister mit deutschen und polnischen Jugendlichen bei der Kriegsgräberpflege auf dem Golm
Nr.61/18  | 02.08.2018  | JM  | Justizministerium

„Diese Kriegsgräberstätte ist zu einem Ort der lebendigen Völkerverständigung geworden. Daher bin ich nach dem Gedenken zum 73. Jahrestag des Bombenangriffs auf Swinemünde heute gern wiedergekommen. Denn der Einsatz der polnischen und deutschen Jugendlichen zur Gräberpflege ist eine wichtige Aktion. Sie dient dem guten Verständnis im Zusammenleben. Die Aktion macht zum anderen aber auch Geschichte erlebbar. Fast 2.000 Namen zählen die Gedenktafeln aus Granit, Holz und Bronze. Hier liegen noch viele Opfer mehr, die bislang immer noch namenlos sind. Sie waren Soldaten, Alte und Kinder, Männer und Frauen. Die meisten von ihnen waren vor der anrückenden roten Armee aus dem Osten geflüchtet. Sie glaubten sich in Swinemünde in gewisser Sicherheit, bevor Ihr Weg sie weiter nach Westen führen sollte“, sagte Justizministerin Hoffmeister. Sie besucht im Rahmen ihrer Sommertour unter dem Titel „Orte der Begegnung“ den Golm auf der Insel Usedom.

 

„An dieser Kriegsgräberstätte auf dem Golm kommen Menschen zusammen, deren Großeltern und Urgroßeltern möglicherweise eine gemeinsame Geschichte haben. Sie begeben sich auf Spurensuche und können Zeitzeugen befragen. Die Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm hat daher mit dem Kid Camp einen wirklichen Ort der Begegnung initiiert, der nachhaltig wirkt. So können junge Menschen die Vergangenheit verstehen und die Erkenntnisse für unsere und ihre Zukunft einsetzen“, so Ministerin Hoffmeister.

 

Der nächste Sommertour-Termin der Justizministerin ist am 9. August 2018 um 13:15 Uhr das Kindersommerlager „Noah baut eine Arche“ in Blücher (Kreis Ludwigslust-Parchim).

 

Betreuungsrecht

Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen)Details anzeigen
Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen)

Beautiful family at the beach

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht

weitere Informationen

Justizvollzug

Justizvollzugsanstalten / Bildungsstätte / LaStar

Portal Straffälligenarbeit

JUSTIZPORTAL

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften in M-V

www.mv-justiz.de