Aktuell

Justizministerin Hoffmeister hält Vorlesungen an Rostocker und Wismarer Kinder-Unis

Am Beispiel eines gespielten Gerichtsverfahrens erklärt Ministerin Katy Hoffmeister die Justiz: „Das Recht und die Gerechtigkeit frühzeitig verstehen, ist wichtig“

Nr.17/19  | 27.03.2019  | JM  | Justizministerium

„Schon die kleinsten unserer Gesellschaft haben Rechte und Pflichten, auch sie müssen sich an die Spielregeln unseres gemeinsamen Lebens halten. Wer das in jungen Jahren verinnerlicht, wird höchstwahrscheinlich als Jugendlicher oder auch Erwachsener nicht straffällig. Daher bin ich den Kinder-Unis in Rostock und Wismar sehr dankbar, dass sie sich diesen Monat der Justiz widmen“, sagt Justizministerin Hoffmeister vor den Veranstaltungen.

In Rostock lautet das Thema heute: „Warum darf man nicht alles, was man will?“ An der Kinder-Uni Wismar ist die Ministerin am Freitag Dozentin zum Thema: „Warum ist Strafe manchmal notwendig?“

Justiz ist für viele nicht immer sofort verständlich. Denn die Zusammenhänge sind oft komplex. Urteile sind stets im Kontext der vorangegangenen Verhandlung zu sehen. Und nicht jeder, dem etwas vorgeworfen wird, ist auch schuldig. Denn wenn einer Person trotz eines Verdachts die Straftat nicht nachgewiesen werden kann, ist sie unschuldig. Und auch wenn ein Mensch im Gericht zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wird, so ist das oberste Ziel, diesen Menschen wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Das heißt, in den Gefängnissen wird alles dafür getan, dass der Gefangene auf seine Entlassung und ein Leben ohne neue Straftaten vorbereitet wird. Das versuche ich den Kindern zu vermitteln. Wir haben ein Rollenspiel einer Straftat und eines anschließenden Gerichtsverfahrens vorbereitet. Dafür haben sich dankenswerterweise Juristen aus dem Justizministerium bereiterklärt. Denn auch sie wissen aus ihrer beruflichen Erfahrung heraus, dass es gut ist, schon bei Kindern das Verständnis für Recht und Gerechtigkeit zu vermitteln“, so Ministerin Hoffmeister.

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Justizministerium
  • Zeitraum:   
17.05.2019  | JM  | Justizministerium

Neuer Direktor des Amtsgerichts Stralsund ernannt

Justizministerin Katy Hoffmeister gratuliert Dr. Sascha Ott und wünscht viel Erfolg: „Mit der Leitung eines Amtsgerichts ist er vertraut“

15.05.2019  | JM  | Justizministerium

Justizministerin Hoffmeister: „StPO-Reform ein überfälliger Schritt in richtige Richtung“

Die Bundesregierung beschloss ein Eckpunktepapier als Vorlage für einen Gesetzentwurf. Ministerin Katy Hoffmeister: „Ausweitung DNA-Analyse notwendig“

15.05.2019  | JM  | Justizministerium

Nachwuchs wird in allen Bereichen der Justiz gesucht

Justizministerin Hoffmeister beim "Team Justiz" auf der NordJob in Schwerin

Justizministerin Katy Hoffmeister: „Ab nächstem Jahr bietet die FHöVPR Güstrow auch wieder 20 Plätze für ein Rechtspflegestudium an“

11.05.2019  | JM  | Justizministerium

Justizministerin Hoffmeister würdigt Bischof von Maltzahn: „Stimme der Vernunft“

„Dr. Andreas von Maltzahn hat die evangelische Kirche in M-V prägend mitgestaltet. Dafür gebührt ihm Dank“, so Ministerin Katy Hoffmeister zur Verabschiedungsfeier

29.04.2019  | JM  | Justizministerium

Justizministerin gratuliert zum 25. Jahrestag des Jüdischen Landesverbandes M-V

Ministerin Katy Hoffmeister sagte in ihrem Grußwort zur Jubiläumsfeier in Schwerin: „Die jüdischen Gemeinden sind Teil der Gesellschaft geworden und sehr wichtig“

26.04.2019  | JM  | Justizministerium

Todesfall im Justizvollzug

Heute, am 26. April, ist ein 61-jähriger Strafgefangener in der JVA Bützow verstorben. Ein Mitgefangener hatte kurz nach Mitternacht einen Notfall gemeldet. Der sofort alarmierte Medizinische Dienst leitete die Reanimation des leblosen Gefangenen [...]

25.04.2019  | JM  | Justizministerium

Erfolgreicher Auftakt des Justizforums 2019 für Vereine in Mecklenburg-Vorpommern

Knapp 150 Interessierte waren beim Justizforum für Vereine in Rostock

Knapp 150 ehrenamtliche Vereinsmitglieder haben die Gelegenheit für Fragen genutzt. Justizministerin Katy Hoffmeister: „Engagement muss gewürdigt werden“

24.04.2019  | JM  | Justizministerium

Präsident des Landgerichts Schwerin geht am 1. Juni 2019 in den Ruhestand

JM Hoffmeister überreicht Ruhestandsurkunde PräsLG Boll SN

Justizministerin Hoffmeister hat dem Präsidenten des Landgerichts Schwerin, Jürgen Boll, die Ruhestandsurkunde überreicht:

21.04.2019  | JM  | Justizministerium

Bibelwettbewerb in M-V gestartet: „Aufsteh´n. Losgeh´n. Was bewegen.“

Justizministerin Katy Hoffmeister, zuständig auch für Kirchenangelegenheiten: „Schülerinnen und Schüler machen sich darüber Gedanken, was uns voranbringt“

17.04.2019  | JM  | Justizministerium

Vorbereitung auf Europa- und Kommunalwahl auch in den Justizvollzugsanstalten

Justizministerin Katy Hoffmeister: „Jeder Gefangene, der wahlberechtigt ist, wird informiert und bekommt die Möglichkeit zur Briefwahl“

Betreuungsrecht

Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen)

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht

weitere Informationen

SED-Opferrente

2013-07-09 BStU HRO 01.jpg (Interner Link: SED Opferrente)

Erhalte ich die Zuwendung?

SED Opferrente

Justizvollzug

portal-Bützow-04.jpg (Externer Link: Portal Straffälligenarbeit)

Justizvollzugsanstalten /
Bildungsstätte / LaStar

Portal Straffälligenarbeit

JUSTIZPORTAL

JUSTIZPORTAL.jpg (Externer Link: www.mv-justiz.de)

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften in M-V

www.mv-justiz.de