Juristen aus aller Welt zu Gast in Mecklenburg-Vorpommern

Justizministerin Katy Hoffmeister begrüßte die kleine Delegation im Ministerium: „Ein Erfahrungsaustausch schafft Vertrauen als Basis für gute Zusammenarbeit“

Justizministerin Hoffmeister (Mitte), Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Rostock, Andres Ritter (links), Ministerialdirigent im Justizministerium Jörg Jesse (rechts) mit der Delegation auf der Goldenen Treppe im Justizministerium. Foto: JM Details anzeigen
Justizministerin Hoffmeister (Mitte), Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Rostock, Andres Ritter (links), Ministerialdirigent im Justizministerium Jörg Jesse (rechts) mit der Delegation auf der Goldenen Treppe im Justizministerium. Foto: JM
Justizministerin Hoffmeister (Mitte), Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Rostock, Andres Ritter (links), Ministerialdirigent im Justizministerium Jörg Jesse (rechts) mit der Delegation auf der Goldenen Treppe im Justizministerium. Foto: JM
Justizministerin Hoffmeister (Mitte), Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Rostock, Andres Ritter (links), Ministerialdirigent im Justizministerium Jörg Jesse (rechts) mit der Delegation auf der Goldenen Treppe im Justizministerium. Foto: JM
Nr.64/19  | 11.09.2019  | JM  | Justizministerium

Eine kleine Delegation von drei Staatsanwältinnen und drei Staatsanwälten aus den USA, Portugal, Kroatien, Italien und Griechenland ist in Mecklenburg-Vorpommern. Sie wollen die Praxis der Strafverfolgung und Rechtsprechung in Deutschland kennenlernen. Vier der Staatsanwälte waren heute zu Gast im Justizministerium. Ministerin Hoffmeister begrüßte die Delegation: „Ein Erfahrungsaustausch schafft Vertrauen als Basis für eine gute Zusammenarbeit. Wir haben bundesweit Standards gesetzt mit dem Landesamt für ambulante Straffälligenarbeit Rostock und die Arbeit u. a. der Polizei, der Bewährungshilfe, von kommunalen Behörden mit dem Justizvollzug stärker verzahnt. Dieses Modell findet über Landesgrenzen hinaus Beachtung“, so Justizministerin Hoffmeister.

Seit einer Woche besuchen die Juristen Justizeinrichtungen. Sie führten bislang Gespräche in Rostock bei der Polizei, der Rechtsmedizin, bei Staatsanwaltschaft und der Generalstaatsanwaltschaft. Es fand zudem eine internationale Konferenz mit dem Vizepräsidenten von Eurojust statt. Der Leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Rostock, Andres Ritter, betreut Delegation: „Die Kolleginnen und Kollegen haben eine Jugendstrafverhandlung am Amtsgericht miterlebt und eine Berufungsverhandlung am Landgericht. Thematisch geht es nun um den Strafvollzug mit dem Besuch im Ministerium sowie in der JVA Waldeck und dem Landesamt für ambulante Straffälligenarbeit.“ Der Besuch der europäischen Delegation wird gefördert vom European Judical Training Network, EJTN. Die US-Kollegen wurden in den Besuch integriert. Das EJTN ist eine Plattform für den Wissensaustausch der europäischen Justiz. Das EJTN vertritt die Interessen von über 160.000 europäischen Richtern, Staatsanwälten und Justizausbildern.

Betreuungsrecht

Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen)

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht

weitere Informationen

SED-Opferrente

2013-07-09 BStU HRO 01.jpg (Interner Link: SED Opferrente)

Erhalte ich die Zuwendung?

SED Opferrente

Justizvollzug

portal-Bützow-04.jpg (Externer Link: Portal Straffälligenarbeit)

Justizvollzugsanstalten /
Bildungsstätte / LaStar

Portal Straffälligenarbeit

JUSTIZPORTAL

JUSTIZPORTAL.jpg (Externer Link: www.mv-justiz.de)

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften in M-V

www.mv-justiz.de