Aktuell

Justizstaatssekretärin Gärtner ernennt neue Leiterin der JVA Waldeck

Kirstin Böcker wechselt von Stralsund nach Waldeck. Justizstaatssekretärin Birgit Gärtner: „Sie ist eine erfahrene und erfolgreiche JVA-Leiterin“

Justizstaatssekretärin Birgit Gärtner und Leiterin der JVA Waldeck Kirstin Böcker Details anzeigen
Justizstaatssekretärin Birgit Gärtner und Leiterin der JVA Waldeck Kirstin Böcker
Justizstaatssekretärin Birgit Gärtner und Leiterin der JVA Waldeck Kirstin Böcker
Justizstaatssekretärin Birgit Gärtner und Leiterin der JVA Waldeck Kirstin Böcker
Nr.99/18  | 14.12.2018  | JM  | Justizministerium

„Kirstin Böcker hat die Justizvollzugsanstalt Stralsund in den vergangenen Jahren zur Vorzeigeanstalt im Land entwickelt. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen ihren sehr guten Führungsstil und ihre erfolgreiche Arbeit mit den Gefangenen. Sie hat es gemeinsam mit ihrem Team geschafft, die JVA zum festen Bestandteil der Hansestadt zu machen, wobei ihr der offene Umgang mit Nachbarn und Behörden zu Gute kam. Als gebürtige Warenerin sind ihr die Menschen im Land sehr vertraut. Ihre langjährige Erfahrung im Justizvollzug ist für uns sehr wertvoll, so dass ich mich ganz besonders freue, im Namen der Ministerin ihr nun die Führung der JVA Waldeck zu übertragen. Damit kehrt sie im Übrigen auch an eine Wirkungsstätte aus der Zeit ihres Rechtsreferendariats zurück. Für ihre Arbeit zur Sicherheit unseres Landes wünsche ich ihr weiterhin viel Erfolg.“, so Justizstaatssekretärin Gärtner.

Zur Person
Kirstin Böcker wurde 1973 in Waren (Müritz) geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften legte sie 1998 ihre Erste juristische Staatsprüfung in Rostock ab. Im Jahr 2001 beendete sie den juristischen Vorbereitungsdienst in Potsdam mit dem Bestehen der Zweiten juristischen Staatsprüfung. Schon während ihrer Referendarausbildung war Kirstin Böcker vom Dezember 2000 bis zum April 2001 in der JVA Waldeck tätig. Es folgte die Abordnung ans Justizministerium im Jahr 2003. . Im Jahr darauf wurde sie Vollzugsleiterin in der Justizvollzugsanstalt Stralsund und war bis zu ihrer Ernennung als Anstaltsleiterin im Jahr 2011 als Vertreterin der Anstaltsleitung tätig.

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Justizministerium
  • Zeitraum:   
15.01.2009  | JM  | Justizministerium

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) appelliert an das Demokratieverständnis

Anlässlich des 11. gemeinsamen Neujahrsempfangs des Landkreises Uecker-Randow und der Bundeswehr am Standort Torgelow am 15. Januar 2009 in Pasewalk richtet Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) in ihrem Grußwort im Hinblick auf das bevorstehende Wahljahr 2009, insbesondere auch die Kommunalwahl in unserem Land, den Appell an das Demokratieverständnis der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern:

15.01.2009  | JM  | Justizministerium

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) lädt ein zur Fachtagung "Opferschutz - Recht der Zukunft"

"Die Verbesserung des Opferschutzes ist ein erstrangiges Ziel der Justiz. Effektiver Opferschutz setzt voraus, dass alle Beteiligten auf dem aktuellen Stand sind, ihre Partner im "Netzwerk" jederzeit gut kennen", so Justizministerin Uta-Maria Kuder.

13.01.2009  | JM  | Justizministerium

Feierliche Weihe der Franziskuskapelle in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Neubrandenburg

Am Dienstag, den 20. Januar 2009, hält Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) ein Grußwort anlässlich der feierlichen Einweihung der Franziskuskapelle, die von Bischof von Maltzahn und Weihbischof Werbs vorgenommen wird.

13.01.2009  | JM  | Justizministerium

Neue Pressesprecherin im Justizministerium

Das Justizministerium hat mit Monika-Maria Kunisch seit dem 2. Januar 2009 eine neue Pressesprecherin.

08.01.2009  | JM  | Justizministerium

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) besucht am 9. Januar 2009 Jugendhilfeeinrichtung in Frostenwalde

Justizministerin Kuder wird am Freitag (09.01.2009) gemeinsam mit Justizministerin Blechinger (Brandenburg) die Jugendhilfeeinrichtung in der Uckermark aufsuchen, in der jugendliche Straftäter stationär betreut werden, die andernfalls Untersuchungshaft verbüßen müssten.

23.12.2008  | JM  | Justizministerium

Europäisches Mahnverfahren erleichtert Durchsetzung von grenzüberschreitenden Geldforderungen

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) hat heute mitgeteilt, dass Zahlungsansprüche aus grenzüberschreitenden Geschäften mit Hilfe des Europäischen Mahnverfahrens ab sofort schneller, leichter und kostengünstiger durchsetzbar sind. Der Antragsteller muss einfach einen Antrag auf Erlass eines Europäischen Zahlungsbefehls ausfüllen.

17.12.2008  | JM  | Justizministerium

Landtag beschließt Gesetz zur Fortsetzung des Bürokratieabbaus im Verwaltungsbereich

Der Landtag hat heute das Siebte Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Ausführung des Gerichtsstrukturgesetzes beschlossen. Mit dem Gesetz soll der Bürokratieabbau im Verwaltungsbereich fortgesetzt werden. Der Landtag hatte im Jahr 2006 beschlossen, das vor einer verwaltungsgerichtlichen Klage zwingend vorgesehene Widerspruchsverfahren in einigen Bereichen abzuschaffen, etwa beim Staatsangehörigkeitsgesetz.

16.12.2008  | JM  | Justizministerium

Ministerin Kuder: Grenzüberschreitende Kriminalität gemeinsam mit Polen bekämpfen

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) hat heute den Präsidenten des Appellationsgerichts Stettin, Tadeusz Julian Haczkiewicz, zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch im Justizministerium empfangen. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Optimierung der grenzüberschreitenden Strafverfolgung. Die Ministerin und der Gerichtspräsident sprachen sich für eine noch intensivere Zusammenarbeit zwischen den Gerichten und Staatsanwaltschaften beider Länder aus.

12.12.2008  | JM  | Justizministerium

Gerichte und Staatsanwaltschaften verhängen 2007 Geldauflagen in Höhe von 1,75 Millionen Euro

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Mecklenburg-Vorpommern haben im Jahr 2007 Geldauflagen in Höhe von 1,75 Mio. Euro verhängt (2006: 1,35 Mio. Euro). Hiervon entfielen 1,1 Mio. Euro an gemeinnützige Einrichtungen und 650.000,- Euro an die Staatskasse.

05.12.2008  | JM  | Justizministerium

Justizministerium wirbt mit neuem Faltblatt für Tätigkeit als ehrenamtlicher Betreuer

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) wirbt anlässlich des heutigen Tages des Ehrenamtes für freiwilliges Engagement in der Justiz.

Betreuungsrecht

Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen)

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht

weitere Informationen

SED-Opferrente

2013-07-09 BStU HRO 01.jpg (Interner Link: SED Opferrente)

Erhalte ich die Zuwendung?

SED Opferrente

Justizvollzug

portal-Bützow-04.jpg (Externer Link: Portal Straffälligenarbeit)

Justizvollzugsanstalten /
Bildungsstätte / LaStar

Portal Straffälligenarbeit

JUSTIZPORTAL

JUSTIZPORTAL.jpg (Externer Link: www.mv-justiz.de)

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften in M-V

www.mv-justiz.de