Rechtsreferendariat

Erfolgreiche Maßnahmen für Nachwuchsgewinnung in der Justiz

2018-12-17 Zeugnisübergabe OLG.JPGDetails anzeigen
2018-12-17 Zeugnisübergabe OLG.JPG

Die Absolventinnen und Absolventen der zweiten juristischen Staatsprüfung mit Ministerin Hoffmeister und Referendariatsverantwortlichen am OLG Rostock. Foto: JM

Die Absolventinnen und Absolventen der zweiten juristischen Staatsprüfung mit Ministerin Hoffmeister und Referendariatsverantwortlichen am OLG Rostock. Foto: JM

Die Justiz in Mecklenburg-Vorpommern verzeichnet im Kampf um den Nachwuchs Erfolge. „Während im Juni dieses Jahres 15 Juristinnen und Juristen ihr Rechtsreferendariat in Mecklenburg-Vorpommern begannen, waren es diesen Dezember mehr als doppelt so viele. Mit den 34 Neureferendaren haben wir auch die Einstellungszahl vom Dezember 2017 übertroffen“, hob Justizministerin Katy Hoffmeister hervor. Hintergrund des Erfolgs mögen die geballten Anstrengungen sein, das Rechtsreferendariat zu optimieren. Die bundesweit einzigartige Möglichkeit der Verbeamtung auf Widerruf im Vorbereitungsdienst wird ein wichtiger Bestandteil der Entscheidung für den Nordosten sein.

Hinzu kam in diesem Jahr eine verstärkte deutschlandweite Werbung. Es wurde ein neuer Imagefilm produziert, in dem eine Referendarin von der sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf berichtet. Eine weitere erzählt, dass sie mit ihrem Mann aus Berlin wegen der Natur und der Berufschancen nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen sei. Ein dritter Referendar freut sich über die Ostsee in seiner beruflichen Nähe zum Sporttreiben. Offenbar hat die Werbung über die Landesgrenzen hinweg gewirkt. Die 34 neuen Referendarinnen und Referendare kommen aus Hamburg, Berlin, Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Brandenburg, Bayern und natürlich aus Mecklenburg-Vorpommern. „Unsere Bemühungen werden nicht nachlassen. Im Frühjahr planen wir mit der Universität Greifswald einen neuen Jura-Infotag. Mit unseren Partnern der vergangenen Jura-Infotage zeigen wir auch künftig, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten hier im Land sind und wie attraktiv der juristische Beruf bei uns in Mecklenburg-Vorpommern ist“, so Ministerin Hoffmeister. Beim letzten Jura-Infotag im November kamen rund 200 Schüler, Studenten und Interessenten aus Mecklenburg-Vorpommern und angrenzenden Bundesländern. Sie informierten sich über die Möglichkeiten des Referendariats sowie die Karrierechancen in der Justiz. Zum Jura-Infotag standen Beschäftigte der Landesverwaltung, der Gerichte und der Staatsanwaltschaft sowie Vertreter der Rechtsanwaltskammer M-V, der Notarkammer M-V, aber auch von kommunaler Ebene und von Verbänden Rede und Antwort.

Kurz vor Weihnachten hatten 23 Referendarinnen und Referendare ihre zweiten juristischen Staatsprüfungen erfolgreich beendet. Justizministerin Hoffmeister lobte: „Mit der feierlichen Übergabe der Urkunden zur zweiten juristischen Staatsprüfung knüpfen wir an die sehr guten Ergebnisse der vergangenen Referendariatsdurchgänge an. Aktuell liegt der Durchschnitt bei 7,24 Punkten. Unser Motto ‚Klein aber fein‘ bleibt auf Erfolgskurs. Wir verzeichnen in Mecklenburg-Vorpommern eine steigende Tendenz bei den Noten. Es wurde fünfmal die Note ‚Vollbefriedigend‘ sowie achtmal ‚Befriedigend‘ vergeben. Unsere Maßnahmen zur Optimierung des Referendariats waren richtig und notwendig.“ Die Zeugnisübergabe (siehe Foto) ist traditionell am Oberlandesgericht.

Weitere Informationen über das Rechtsreferendariat in Mecklenburg-Vorpommern erfahren Sie auf dem Karriereportal der Justiz -> hier.

Betreuungsrecht

Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen)

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht

weitere Informationen

SED-Opferrente

2013-07-09 BStU HRO 01.jpg (Interner Link: SED Opferrente)

Erhalte ich die Zuwendung?

SED Opferrente

Justizvollzug

portal-Bützow-04.jpg (Externer Link: Portal Straffälligenarbeit)

Justizvollzugsanstalten /
Bildungsstätte / LaStar

Portal Straffälligenarbeit

JUSTIZPORTAL

JUSTIZPORTAL.jpg (Externer Link: www.mv-justiz.de)

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften in M-V

www.mv-justiz.de