Vorsorgevollmacht und rechtliche Betreuung

Broschüre "Das Betreuungsrecht"

Ein Unfall, eine schwere Erkrankung oder auch das Nachlassen der geistigen Kräfte im Alter kann jeden von uns treffen. Was aber passiert dann mit Ihnen? Wer wird sich um Sie kümmern und Ihre Angelegenheiten zuverlässig regeln? Was können Sie noch selbst und frei entscheiden? Wo werden Sie angemessen betreut? Dieser Ratgeber gibt Ihnen Hinweise und Ratschläge, wie Sie sehr konkret durch eine Vorsorgevollmacht bereits im Vorfeld Ihre ganz persönlichen Vorstellungen und Wünsche selbstbewusst und eigenverantwortlich festlegen können.

 

Sie können diese Publikation bestellen

Auf dieser Seite finden Sie die gesamte Broschüre und wichtige Vordrucke

Die Zahl der Menschen, die wegen körperlicher oder geistiger Gebrechen einer rechtlichen Betreuung (§§ 1896 ff. BGB) bedürfen, nimmt wegen des steigenden Lebensalters der Bevölkerung zu. Gleichzeitig steigt der Beratungs- und Informationsbedarf zur Vorsorgevollmacht, die je nach Einzelfall die Bestellung eines rechtlichen Betreuers durch das Amtsgericht als Betreuungsgericht entbehrlich macht. Das Justizministerium hat im März 2010 eine Neuauflage der Broschüre "Das Betreuungsrecht" aufgelegt. Die Broschüre gibt Informationen über verschiedene Aspekte des Betreuungsrechts und beinhaltet ausführliche Hinweise zur Vorsorgevollmacht. Neben dem Muster einer Vorsorgevollmacht sind weitere Muster und Formulare enthalten.

 

Zum Thema Vorsorgevollmacht informieren aber auch die örtlichen Betreuungsbehörden und Betreuungsvereine. Klicken Sie ->hier für alle Anschriften aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Adressen finden Sie auch in der Broschüre . Die Broschüre sowie weitere Informationen über die Tätigkeit als ehrenamtlicher Betreuer sind unter Publikationen verfügbar.

Sie können auch folgende Formulare herunterladen (klicken Sie einfach auf das Wort):

- Vorsorgevollmacht

- Konto-/Depotvollmacht

- Antrag auf Eintragung einer bestehenden Vorsorgeurkunde

- Antrag auf Eintragung weiterer Bevollmächtigter oder Betreuer

- Betreuungsverfügung

 

Für Sie vielleicht auch interessant: Zum Thema „Umsetzung des Erforderlichkeitsgrundsatzes in der betreuungsrechtlichen Praxis im Hinblick auf vorgelagerte „andere Hilfen“ unter besonderer Berücksichtigung des am 1. Juli 2014 in Kraft getretenen Gesetzes zur Stärkung der Funktionen der Betreuungsbehörde“ gab es einen Forschungsauftrag des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.

Hier finden Sie den -> Abschlussbericht.

 

Es gibt auch einen Abschlussbericht des Forschungsvorhabens zur Qualität in der rechtlichen Betreuung.

Sehen Sie hier eine -> Zusammenfassung.

 

Das Projekt BEOPS

Das Forschungsprojekt "BEOPS" hat in den Jahren 2008-2009 die strukturellen Abläufe bei einer kommunalen Betreuungsbehörde am Beispiel der Landeshauptstadt Schwerin untersucht. Der wissenschaftliche Bericht über das Projekt "Betreuungsoptimierung durch soziale Leistungen" (Mai 2010) zeigt die Bedeutung und die Wirksamkeit sozialer Arbeit der kommunalen Betreuungsbehörden, aber auch den hohen Stellenwert von Vorsorgevollmachten auf. Der Bericht ist unter Publikationen eingestellt.

Betreuungsrecht

Fotolia_30233868_Subscription_Monthly_XXL.jpg (Interner Link: weitere Informationen)

Ausführliche Informationen zur Vorsorgevollmacht

weitere Informationen

SED-Opferrente

2013-07-09 BStU HRO 01.jpg (Interner Link: SED Opferrente)

Erhalte ich die Zuwendung?

SED Opferrente

Justizvollzug

portal-Bützow-04.jpg (Externer Link: Portal Straffälligenarbeit)

Justizvollzugsanstalten /
Bildungsstätte / LaStar

Portal Straffälligenarbeit

JUSTIZPORTAL

JUSTIZPORTAL.jpg (Externer Link: www.mv-justiz.de)

Die Gerichte und Staatsanwaltschaften in M-V

www.mv-justiz.de