Minister Backhaus weiht Kita „Witziner Weltentdecker“ ein

Nr.321/17  | 05.10.2017  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

„Witzin ist ein leuchtendes Beispiel für ein generationenübergreifendes und lebendiges Gemeindeleben im ländlichen Raum“, sagte der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus heute in Witzin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) anlässlich der Neueröffnung der Kindertagesstätte „Witziner Weltentdecker“.

Das Gemeindehaus, das bereits im Jahr 2005 teilsaniert wurde, soll aufgrund der demografischen Veränderungen der letzten Jahre und der wachsenden Einwohnerzahl erweitert, umgebaut und in zwei Bauabschnitten saniert werden. Mit der Kindertagesstätte „Witziner Weltentdecker“ wurde nunmehr der erste Bauabschnitt nach anderthalb Jahren erfolgreich fertiggestellt.

Die Nachfrage nach Krippen- und Kindergartenplätzen war vor dem Umbau so groß, dass in der Vergangenheit nicht alle Anträge der Eltern berücksichtigt werden konnten. Die Kita ist durch einen bedarfsgerechten Wintergartenanbau erweitert worden, sodass die Spiel- und Bewegungsfläche für die Kinder nunmehr größer ist. Zu den weiteren Umbau- und Sanierungsarbeiten gehören der Bau einer neuen Küche sowie der Umbau der ehemaligen Küche zu einem Wasch- und WC-Raum. Darüber hinaus wurde der Kindergartenwaschraum erneuert, ein Hauswirtschaftsraum geschaffen und Schallschutzdecken und Fußbodendämmung im Kita-Bereich realisiert. Durch diese Erweiterung können zu den bisherigen 30 Kita-Plätzen sechs Plätze zusätzlich angeboten werden (24 Kindergarten- und 12 Krippenplätze).

Die Gesamtkosten von über 493.000 Euro werden mit knapp 321.000 Euro entsprechend der Richtlinie für die integrierte ländliche Entwicklung (ILERL MV) bezuschusst.

Ziel des 2. Bauabschnittes ist es, einen der bestehenden Gemeinderäume zu einem Mehrzweckraum umzubauen. Außerdem soll ein behindertengerechtes WC geschaffen werden. Dies soll im Jahr 2018 geschehen.

Hintergrund:

Die Gemeinde Witzin mit 456 Einwohnern wird vom Amt Sternberger Seenlandschaft verwaltet. Sie zeichnet sich insbesondere durch das von verschiedenen Vereinen getragene gesellschaftliche Leben aus. Dazu gehören neben einem Angler-, Inlineskating-, Dorf- und Tanzverein auch die Jagdgenossenschaft, die Kirchgemeinde, die Freiwillige Feuerwehr sowie die Plattsnacker, die Seniorensportgruppe und die Witziner Dorfmusikanten. Im Jahr 2015 hat Witzin erfolgreich am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilgenommen. Die Gemeinde belegte hinter Pinnow und Lohmen den dritten Platz. Dabei erhielt sie eine Ehrung als besonders kinder- und jugendfreundliche Gemeinde.

CO2-neutraler Urlaub in M-V

Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! ) Details anzeigen
Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! )

Waldaktien

Freiwilliger Emissionsmarkt

Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz) Details anzeigen
Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz)

MoorFutures