GastRo zeigt sich Fachleuten und Verbrauchern von der regionalen Seite

Nr.362/2017  | 13.11.2017  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

 Auf der 28. Fach- und Erlebnisausstellung GastRo in der Rostocker HanseMesse, zu der am gestrigen Sonntag der Startschuss fiel, gibt es erstmals einen „Markt der regionalen Produkte“. Einheimische Produzenten und Lieferanten aus der Ernährungsbranche stellen auf dem Markt ihre Produkte und Rezept-Ideen vor. Neun Erzeuger regionaler Produkte laden für den morgigen Dienstag, 14. November, zudem zum Workshop „Regionalität in Speisekarten ein“ ein, darunter der Verein Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern, die eingetragene Genossenschaft Kräutergarten Pommernland, das Regionalbündnis Mecklenburger Schweiz, der Spargel- und Kartoffelhof Demmin oder die Rostocker Schokoladerie de Prie.

„Es gibt tatsächlich typisch norddeutsche Pflanzen und Früchte, die momentan in der Küche wenig Verwendung finden und deshalb leider aus dem Gedächtnis der Menschen verschwinden“, so Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus. „Dazu zählen zum Beispiel die Quitte oder die Berberitze. Verbraucher haben auf der GastRo Gelegenheit, sich darüber zu informieren, wie heimische Pflanzen und Früchte wieder verstärkt in der hiesigen Küche eingesetzt werden können.“

Am 15. November sind auf dem Next-Generation-Aktionstag Erfolgsgeschichten und Expertenwissen zur Unternehmensgründung oder -nachfolge sowie zum Franchise-Business zu vernehmen. Fleischer und Bäcker, Caterer und Großversorger können ebenso wie Hobbyköche die komplett ausgestattete Profi-Küche der Koch-Akademie auf der GastRo-Messe nutzen.

Am heutigen Montag gibt es zwei 90-Minuten-Schnupperkurse mit dem Titel „Genussberater“ im Projekt der Sarah-Wiener-Stiftung „Ich kann kochen“. Die Teilnehmer können sich theoretisch und praktisch in der Ernährungsbildung für Kinder schulen lassen.

„Kinder lernen am Vorbild, auch wenn es um die Ernährung geht. Der Umgang mit Nahrungsmitteln und die Grundlagen für die Esskultur werden zu Hause und in Kindertagesstätten und Schulen ausgeprägt“, weiß Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus, der heute auf der GastRo während einer Podiumdiskussion zur gesunden Ernährung das Wort ergreift. „Auch die Initiative Ich kann kochen! Hier auf der GastRo trägt zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das wichtige Thema einer gesunden und bewussten Ernährung bei Kindern und Jugendlichen bei“, so der Minister.

Die GastRo als Fach- und Erlebnisausstellung für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung gehört zu den wichtigsten Branchentreffs in den neuen Bundesländern. Noch bis zum 15. November 2017 informieren sich Gastronomen, Hoteliers, Caterer und Gemeinschaftsverpfleger aus Mecklenburg-Vorpommern und den angrenzenden Bundesländern über die neuesten Trends der Branche.

Das Ausstellungsspektrum der mehr als 260 regionalen und nationalen Produzenten und Zulieferer reicht von der Innen- und Außeneinrichtung für Hotels und Restaurants über die Großküchentechnik bis hin zu exklusiven Lebensmittelangeboten.

Weitere Informationen: https://www.messe-und-stadthalle.de/messen/details/gastro-2017.html

CO2-neutraler Urlaub in M-V

Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! ) Details anzeigen
Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! )

Waldaktien

Freiwilliger Emissionsmarkt

Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz) Details anzeigen
Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz)

MoorFutures