Adieu Grüne Woche: Über 400.000 Gäste besuchten die Länderhalle MV

Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus empfing auf der Grünen Woche unter anderem Oleg Malaschtschenko, Vizegouverneur im Leningrader Gebiet. Foto: Martina Plothe/LM Details anzeigen
Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus empfing auf der Grünen Woche unter anderem Oleg Malaschtschenko, Vizegouverneur im Leningrader Gebiet. Foto: Martina Plothe/LM
Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus empfing auf der Grünen Woche unter anderem Oleg Malaschtschenko, Vizegouverneur im Leningrader Gebiet. Foto: Martina Plothe/LM
Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus empfing auf der Grünen Woche unter anderem Oleg Malaschtschenko, Vizegouverneur im Leningrader Gebiet. Foto: Martina Plothe/LM
Nr.032/2018  | 28.01.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Die 83. Internationale Grüne Woche (IGW) ist (heute um 18 Uhr) Geschichte. Gut 400.000 Besucher – und damit etwas mehr als in den zurückliegenden Jahren – entdeckten das Land Mecklenburg-Vorpommern auf der weltweit angesehenen Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau in Berlin. „Mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten, mit touristischen Besonderheiten und musikalischen Leckerbissen hat sich Mecklenburg-Vorpommern bei den Messebesuchern erneut als eines der schönsten Bundesländer empfohlen“, sagte Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus. Er zeigte sich äußerst zufrieden mit den Angeboten der Aussteller, mit dem Besucherzulauf und der Atmosphäre in der Länderhalle MV.

„Im Trend liegt die regionale und saisonale Küche, die für Nachhaltigkeit steht“, so Till Backhaus. Die Nachfrage der Verbraucher nach Lebensmitteln aus der Region steige stetig an. „Regionale Lebensmittel reduzieren das Verkehrsaufkommen und sind damit klimafreundlich. Und sie stärken in Zeiten der Globalisierung im Nahrungsmittelsektor das Vertrauen der Konsumenten in die Erzeuger“, erklärte Backhaus.

Entsprechend nachgefragt war das Angebot der Startup-Unternehmen aus dem Food-Bereich. „Die jungen Gründer verbinden mit ihren Geschäftsideen Kreativität und Nachhaltigkeit“, zeigte sich Minister Backhaus erfreut. Beispielsweise präsentierten sich am Stand der regionalen Entwicklungsagentur Land(Auf)Schwung erstmals die Vorpommersche Genussmanufaktur, die Marke Hiddenseer Kutterfisch oder das Unternehmen BoddenLandEis aus Kemnitz. Insbesondere für die kleineren Unternehmen sei die Messe eine gute Gelegenheit, ihre Produkte bei den Verbrauchern zu testen, Kontakte zu Abnehmern zu knüpfen und Erfahrungen mit gestandenen Produzenten auszutauschen.

Insgesamt hatten sich seit dem 19. Januar 63 altbekannte und neue Aussteller auf rund 1800 Quadratmetern in der Halle 5.2b präsentiert. Sieben weitere Anbieter aus MV stellten in benachbarten Messehallen aus. Mecklenburg-Vorpommern präsentierte sich bereits zum 27. Mal auf der Grünen Woche, davon zum 19. Mal in eigener Länderhalle.

„Unser Konzept fand auch bei Landes- und Bundespolitikern und bei internationalen Gästen Anklang“, so Minister Backhaus. Unter anderem hatte er in den zurückliegenden Tagen Gespräche zur Land- und Ernährungswirtschaft mit Bundesminister Christian Schmidt und mit seinen Amtskollegen aus dem Saarland und Baden-Württemberg geführt. Zudem tauschte er sich mit dem Vizegouverneur des Leningrader Gebietes zu künftigen Geschäftsbeziehungen aus.

Indes ging das Publikum an Messeständen und Bühne in den vergangenen zehn Tagen nicht nur auf Tuchfühlung mit den landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten Mecklenburg-Vorpommerns, sondern es testete auch den Geschmack von MV: Über den Tresen gereicht wurden wurden rund 17.000 Fischbrötchen. 1600 Portionen aus dem Kochstudio wurden verzehrt, 240 Fass Bier und 750 Liter Apfelsaft ausgeschenkt.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern investierte rund 560.000 Euro in den Messeauftritt.

Die 84. Internationale Grüne Woche Berlin findet vom 18. bis 27. Januar 2019 auf dem Berliner Messegelände statt,

CO2-neutraler Urlaub in M-V

Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! ) Details anzeigen
Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! )

Waldaktien

Freiwilliger Emissionsmarkt

Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz) Details anzeigen
Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz)

MoorFutures