Ein Statement für den Bienenschutz – Bienenweide auf Centerdach

Nr.254/2018  | 24.07.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

 

Der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus besuchte heute (24. Juli) die neuen Bewohner auf dem Dach des Schweriner Schlossparkcenters. Seit Anfang Juni hat dort ein Bienenvolk sein Domizil bezogen. „Die mit Blumen und Klee aufgewertete Dachbegrünung in sonniger Lage bietet den Bienen in Verbindung mit dem benachbarten Schlossgarten ein Paradies“, so der Minister. Auch Imker Frank Möller, der das Bienenvolk betreut, ist sicher, dass sich seine „Centerbienen“ dort wohlfühlen und vermehren werden.

„Es hat sich anscheinend herumgesprochen, dass mir der Erhalt der Artenvielfalt und der Schutz der Insekten – allen voran der Bienen - sehr am Herzen liegen“, freute sich der Minister über die Einladung. Er hoffe darauf, dass solche Aktionen zum Nachahmen anregen. Schließlich könne jeder Einzelne – auch in der Stadt – dazu beitragen, die Lebensbedingungen und die Nahrungssituation der Honigbiene und der wildlebenden Insekten zu verbessern, so der Minister. „Es freut mich sehr, dass sich der Bienenbestand in MV stabilisiert und in den letzten Jahren erfreulicherweise sogar zugenommen hat.“ In Mecklenburg-Vorpommern gibt es aktuell etwa 2.500 Imker mit rund 25.000 Bienenvölker. Das Land fördert die Imkerei jährlich mit knapp 370.000 Euro. Außerdem erhält das Bienenzuchtzentrum Bantin jährlich rund 182.000 Euro.

Im Zusammenhang mit der Erhaltung der Insektenwelt habe die Honigbiene einen ganz besonderen Stellenwert, so der Minister. Die heimische Flora sei zu etwa 80 Prozent auf Insektenbestäubung angewiesen, die wiederum zu über 75 Prozent von den Bienen ausgeführt wird. Durch diese Bestäubungsleistung betrage der wirtschaftliche Wert der Honigbiene mindestens das 10- bis 15-Fache des Honigertrages von jährlich etwa 700 Tonnen in Mecklenburg-Vorpommern.

„Das zeigt, wie wichtig die Bienen für uns Menschen sind. Es muss uns daher gemeinsam gelingen, die Lebensräume der Bestäuberinsekten zu erhalten und ihre Nahrungsgrundlagen zu sichern“, so der Minister. Und da zähle jede noch so kleine Wiese oder jedes begrünte Dach, wie in diesem Fall das Dach des Schlossparkcenters.

CO2-neutraler Urlaub in M-V

Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! )Details anzeigen
Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! )

Waldaktien

Freiwilliger Emissionsmarkt

Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz)Details anzeigen
Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz)

MoorFutures