Neues Projektjahr des Freiwilligen Ökologischen Jahres in MV eröffnet

Nr.302/2018  | 04.09.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

 

Im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß ist am Montag (03.09.) das neue Projektjahr des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) in Mecklenburg-Vorpommern offiziell eröffnet worden. Staatssekretär Jürgen Buchwald übergab bei dieser Gelegenheit die Zuwendungsbescheide für die pädagogische Betreuung der Jugendlichen durch die beiden Trägerorganisationen des FÖJ in Mecklenburg-Vorpommern.

„Wir bieten mit dem FÖJ ein etabliertes und sehr beliebtes Bildungsjahr an. Die Bewerberzahl liegt um mehr als das Dreifache über der Zahl der 130 verfügbaren Plätze“, sagte Buchwald. „Ein wichtiges Ziel ist es, die Jugendlichen nach Beendigung der Schulzeit interessante Aufgabenfelder im Bereich des Natur- und Umweltschutzes vorzustellen. Es freut mich sehr, dass etwa 90 Prozent der Absolventen in unserem Lande bleiben, da sie hier einen Arbeits- oder auch Studienplatz gefunden haben.“

Der Landtag Mecklenburg-Vorpommerns hatte 1993 die Fortführung des zuvor als Modellprojekt durchgeführten Freiwilligen Ökologischen Jahres beschlossen. Das Land hat seit dem etwa 3000 jungen Menschen die Möglichkeit gegeben, sich in Einrichtungen des Natur- und Umweltschutzes zu engagieren oder sich in Betrieben der Land- und Forstwirtschaft auszuprobieren.

 

HINTERGRUND:

Das FÖJ ist ein sozialversichertes, außerschulisches Bildungs- und Orientierungsangebot für junge Menschen von 16 bis 26 Jahren. Träger in Mecklenburg-Vorpommern sind die Jugendwerk Aufbau Ost gGmbH (Regionalbüros in Waren/Müritz und Greifswald) und der Internationale Bund e.V. (Regionalbüros in Schwerin und Rostock). 

Im Freiwilligenjahr, das von September bis Ende August des Folgejahres stattfindet, sind fünf einwöchige praxisbegleitende Bildungsseminare bei den beiden Trägerorganisationen eingebettet. Das Bundesfamilienministerium unterstützt die Bildungsarbeit mit bis zu 200 Euro pro Platz und Monat. Die Einsatzstellen beteiligen sich ebenfalls mit 100 Euro. 

In der laufenden Förderperiode 2014 bis 2020 wird das FÖJ vollständig aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Insgesamt stehen 6,28 Millionen Euro zur Verfügung. Davon bestreiten die Träger und die Einsatzstellen den Unterhalt der Freiwilligen, darunter auch 345 Euro Taschengeld. Etwa 130 Plätze können so pro Jahr finanziert werden. Die Finanzierung ist bis zum Abschluss des Projektjahres 2020/21 gesichert.


JETZT KAUFEN!

Obstbaumblüte (Externer Link: Portal, Streuobstgenussscheine erwerben, Kulturlandschaften schützen)Details anzeigen
Obstbaumblüte (Externer Link: Portal, Streuobstgenussscheine erwerben, Kulturlandschaften schützen)

Obstbaumblüte

CO2-neutraler Urlaub in M-V

Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! )Details anzeigen
Aktie auf liegt auf grüner Wiese (Externer Link: Werden Sie Waldaktionär! )

Waldaktien

Freiwilliger Emissionsmarkt

Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz)Details anzeigen
Fotografie Moor und Logo von MoorFutures (Externer Link: MoorFutures - Ihre Investition in Klimaschutz)

MoorFutures