Minister Backhaus und Landesförster demonstrieren Aufbau des ASP-Zauns

Nr.028/2019  | 31.01.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Die Bedrohung durch die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist allgegenwärtig. Nach tschechischem Vorbild hat Mecklenburg-Vorpommern bereits im Winter 2018 einen elektrischen Litzenzaun mit einer Länge von 50 Kilometern beschafft. Dieser soll im Fall eines singulären Seucheneintrages die Wildschweine daran hindern zu wandern. Auch soll er vermeiden, dass gesunde Tiere von außerhalb in das Gebiet wechseln und sich anstecken.

Derzeit werden Mitarbeiter der Landesforst darin geschult, den Zaun fachgerecht aufzustellen. Am Donnerstag, dem 7. Februar 2019, 10.30 bis 12 Uhr, wird ein Teilabschnitt des Zauns gemeinsam mit dem zuständigen Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus probeweise aufgestellt. 

Zu dem Termin sind Medienvertreter herzlich eingeladen! 

Ort und Zeit: 

7. Februar 2019, 10.30 bis 12 Uhr,

Forsthof Bahlenhüschen,

Zum Forsthof 2, 19089 Bahlenhüschen 

Im Anschluss an den Zaunbau stehen der Minister sowie Vertreter der Landesforst und der Veterinärbehörden im Rahmen eines Pressegesprächs für Fragen zur Verfügung. 

Für die bessere Planung bittet die Pressestelle des Ministeriums Medienvertreter um vorherige Anmeldung unter e.klaussner-ziebarth@lm.mv-regierung.de