Teldau bei Boizenburg bekommt zwei neue Straßen

Nr.111/2019  | 08.05.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Die Gemeinde Teldau bei Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) bekommt zwei neue Straßen.

„Mit den geplanten Maßnahmen werden die innerörtlichen Straßenverhältnisse und damit auch die Verkehrssicherheit verbessert“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus heute bei der Übergabe der Fördermittelbescheide an die Bürgermeisterin Angelika Voß im Dorfgemeinschaftshaus in Vorderhagen.

Die Straße „An den Schaalwiesen“ wird auf einer Länge von 340 Metern ausgebaut. Dazu gehören ein neuer Straßenbelag aus Asphalt, befahrbare Seitenstreifen, eine Mulde zur Niederschlagsentwässerung und die Anbindung von Hofzufahrten. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf rund 90.000 Euro und werden aus der Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung und aus der Gemeinschaftsaufgabe des Bundes und der Länder „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ bezuschusst.

Die Straße „Am Kohlhof“ wird auf einem Längenabschnitt von 190 Metern nach gleichen Kriterien ausgebaut und erhält darüber hinaus einen Wendehammer am Ende der Wohnbebauung. Die Kosten dafür betragen etwa 61.000 Euro.

„Gute gestaltete und verkehrssichere Straßen sind ein wichtiger Bestandteil, wenn es darum geht, unsere Dörfer attraktiv und sicher zu gestalten. Straßen prägen das Erscheinungsbild des Ortes und das Erleben durch die Menschen, die dort wohnen, arbeiten und unterwegs sind. Sie können zur Identifizierung mit der Gemeinschaft im Sinne von „meiner Straße“ beitragen und verbessern die Lebensqualität der Menschen vor Ort auf nicht zu unterschätzende Weise“, so Backhaus.