Flächenmanagement

In Mecklenburg-Vorpommern werden ca. 1,36 Mio. Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche (LF) bewirtschaftet. Davon gehören nur ca. 87.000 ha, d.h. gut 6%, (ohne Flächen in Schutzgebieten - Stand 31.12.2013) dem Land Mecklenburg-Vorpommern. Sie werden von der Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH verwaltet und gemäß Landtagsbeschluss vorrangig an Betriebe mit arbeitsintensiven Produktionszweigen verpachtet.

Die Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG) verwaltet im Auftrag des Bundes (Stand 31.12.2013) noch ca. 76.000 ha ehemals volkseigene landwirtschaftliche Flächen.

Ungefähr ¾ der landwirtschaftlichen Nutzflächen befinden sich im Eigentum von Privat­personen, einige in den Händen von Kommunen, Kirchen und anderen Eigentümern.

In Mecklenburg-Vorpommern ist der Pachtanteil mit ca. 70 Prozent vergleichsweise hoch, Tendenz fallend. In den alten Bundesländern liegt er bei rd. 54 Prozent, Tendenz steigend.

Boden ist das Hauptproduktionsmittel der Landwirtschaftsbetriebe. Deshalb ist die Bewirtschaftungssicherheit über den Boden für die Betriebe von entscheidender Bedeutung und eine wesentliche agrarstrukturelle Zielstellung der Landesregierung.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 3 - Landwirtschaft und ländliche Räume
Referat 300
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Referatsleiterin
Ute Piper
Telefon: 0385-588 6300
Telefax: 0385-588 6032