Minister lobt Wettbewerb zur Vermarktung regionaler Produkte aus

Nr.243/2018  | 12.07.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Der Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Dr. Till Backhaus, lobt einen Wettbewerb „Klein, aber fein aus MV“ aus. Ziel ist das Finden neuer Absatzwege für regional hergestellte Produkte aus Klein- und Kleinstunternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft des Landes. Entsprechende Projekte können bis zum 22. August beim Ministerium eingereicht werden.

„Ich bin immer wieder vor allem kleineren Betrieben begegnet, die Ideen für die Vermarktung regionaler Produkte hatten, denen aber das Geld fehlte, die Umsetzung anzugehen. Diesen wollen wir mit dem Wettbewerb eine Möglichkeit eröffnen, um regionale Wertschöpfungsketten zu stärken“, sagt der Minister. Beispielsweise gehe es um die Platzierung regionaler Marken in der Gastronomie, die Lebensmittel aus Mecklenburg-Vorpommern über die Landesgrenzen hinaus bekannt machen.

Die Ausschreibung des Wettbewerbs ist auf der Internetseite des Landwirtschaftsministeriums einsehbar und kann von dieser Seite heruntergeladen werden.

Eine Jury entscheidet, welches der eingereichten Projekte in welchem Umfang unterstützt werden kann. Erst dann kann ein formeller Förderantrag gestellt werden. Deshalb reicht zunächst das Einreichen von Ideenskizzen entsprechend der Vorgaben der Ausschreibung. Die Einzelzuwendung ist auf 50.000 Euro begrenzt.

Die Jury ist bereits berufen. Ihr gehören neben dem Landwirtschaftsminister die Vorsitzende des Agrarausschusses des Landtages, Elisabeth Aßmann, die Geschäftsführerin der GGAB Agrarbetriebs Groß Grenz, Dr. Kathrin Naumann sowie Prof. Michael Harth von der Hochschule Neubrandenburg und Klaus Uwe Scheifler von der IHK zu Schwerin an.


Europas Wildnis

Infobox-Grafik zu App in den Wald, der App zum Weltnaturerbe Buchenwald (Externer Link: Welterbe-Buchenwälder "App in den Wald")Details anzeigen
Infobox-Grafik zu App in den Wald, der App zum Weltnaturerbe Buchenwald (Externer Link: Welterbe-Buchenwälder "App in den Wald")

App in den Wald - Weltnaturerbe Buchenwälder


Verbraucherschutz

Frau beim Lesen eines Etiketts (Externer Link: Hinweise zu Verstößen im Lebensmittelbereich und anderen)Details anzeigen
Frau beim Lesen eines Etiketts (Externer Link: Hinweise zu Verstößen im Lebensmittelbereich und anderen)

Frau beim Lesen eines Etiketts