Schmierfettfunde: Substanzen nicht berühren / Untersuchungen dauern an

Nr.155/2018  | 25.05.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Pipelinebauer Nordstream 2 hat eine Kostenübernahme für die Schadensbeseitigung und Beräumung der Schmierfett-Anlandungen am Ufer des Greifswalder Boddens und des östlichen Strelasunds in Aussicht gestellt. Auch wenn noch nicht abschließend geklärt sei, ob eines der Baggerschiffe des von Nord Stream beauftragten Unternehmens die Ursache für die Schmierfett-Funde an einigen Stränden ist, wolle Nord Stream 2 unbürokratisch in Eigenregie die Beräumung und Entsorgung der Verunreinigungen durchführen, teilte das Unternehmen heute Nachmittag dem Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt MV mit.

Außerdem richtete der Pipelinebauer eine Telefon-Hotline ein, unter der täglich rund um die Uhr ab sofort jedermann weitere Schmierfett-Funde melden kann. Die Hotline ist erreichbar unter 030 - 28 87 58 116.

Die von Nord Stream 2 veranlassten oder durchgeführten Beräumungsmaßnahmen werden vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StALU) Vorpommern behördlich begleitet.

Unterdessen dauern die Untersuchungen der gestern auf einem von Nordstream 2 beauftragten Baggerschiff entnommenen Schmierstoffproben an. Mit dem Vorliegen der endgültigen Untersuchungsergebnisse wird zu Wochenbeginn gerechnet.

Aus Sicherheitsgründen sollten die Schmierfett-Anlandungen oder vergleichbare Verunreinigungen, die im gesamten Uferbereich des Greifswalder Boddens auftreten können, nicht berührt oder aufgenommen werden. Funde können an oben genannte Telefon-Hotline und an die Rufbereitschaft des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern gemeldet werden: 0171 49 03 659.

NACH BERÜHRUNG
GRÜNDLICH REINIGEN!

Nach Berührungs- bzw. Haukontakt mit der Substanz sollte eine gründliche Reinigung mit Wasser und Seife erfolgen. Sollten Teile der Substanz in die Atemwege oder die Augen gelangt oder verschluckt worden sein, so ist in jedem Fall unverzüglich ein Arzt aufzusuchen, da eine geringfügig toxische Wirkung nicht ausgeschlossen werden kann. Eltern sind aufgefordert, dafür zu sorgen, dass ihre Kinder nicht in verschmutzten Bereichen spielen und die Verunreinigungen berühren oder aufnehmen.


Europas Wildnis

Infobox-Grafik zu App in den Wald, der App zum Weltnaturerbe Buchenwald (Externer Link: Welterbe-Buchenwälder "App in den Wald")Details anzeigen
Infobox-Grafik zu App in den Wald, der App zum Weltnaturerbe Buchenwald (Externer Link: Welterbe-Buchenwälder "App in den Wald")

App in den Wald - Weltnaturerbe Buchenwälder


Verbraucherschutz

Frau beim Lesen eines Etiketts (Externer Link: Hinweise zu Verstößen im Lebensmittelbereich und anderen)Details anzeigen
Frau beim Lesen eines Etiketts (Externer Link: Hinweise zu Verstößen im Lebensmittelbereich und anderen)

Frau beim Lesen eines Etiketts