Flächeninanspruchnahme

Wohngebiet mit grüner Wiese im VordergrundDetails anzeigen
Wohngebiet mit grüner Wiese im Vordergrund

Die Ausweisung neuer Wohngebiete auf der Grünen Wiese ist eine Ursache des gestiegenen Flächenverbrauchs.

Die Ausweisung neuer Wohngebiete auf der Grünen Wiese ist eine Ursache des gestiegenen Flächenverbrauchs.

Mecklenburg-Vorpommern besitzt eine Bodenfläche von 2,3 Millionen Hektar. Davon werden 62,5 Prozent landwirtschaftlich genutzt. 21,8 Prozent sind Wald, 6,0 Prozent Wasser und 8,0 Prozent Siedlungs- und Verkehrsfläche. (Stand: 31.12.2012).

Im bundesweiten Vergleich ist der Anteil der Siedlungs- und Verkehrsfläche in M-V mit 8 Prozent am geringsten. Die Siedlungs- und Verkehrsfläche ist zwischen 1992 und 2012 um mehr als ein Drittel gewachsen. Die Zunahme, insbesondere bei Flächen für Wohnzwecke und Verkehr, erfolgt vor allem zulasten bislang landwirtschaftlicher oder ungenutzter Flächen.

Durch Baumaßnahmen, Verdichtung und Versiegelung werden die natürlichen Bodenfunktionen dauerhaft beeinträchtigt.

Angesichts des dramatischen Bevölkerungsrückgangs ist die Flächeninanspruchnahme für Siedlungs- und Verkehrszwecke in M-V noch immer zu hoch. 2012 wurden täglich 3,1 Hektar neu in Gebäude- und Freiflächen, Betriebs-, Verkehrs- und Erholungsflächen umgewandelt. Dieser Wert liegt sehr deutlich unter dem Mittel der vorangegangenen Jahre von 8 ha pro Tag. Neben einem tatsächlichen Rückgang des Siedlungs- und Verkehrsflächenwachstums sind statistische Effekte durch die Aktualisierung des Nachweises im Liegenschaftskataster als Ursache dieser Entwicklung wahrscheinlich. Deutschlandweit hat sich die tägliche Flächeninanspruchnahme seit 2004 mit erkennbarem Trend abgeschwächt, liegt aber mit 81 ha/d (Durchschnitt 2008-2011) immer noch weit oberhalb des 30-Hektar-Zieles der Bundesregierung für das Jahr 2020.

Dadurch, dass in M-V die Bevölkerung stark abnimmt, gleichzeitig aber die Siedlungs- und Verkehrsfläche weiter wächst, ist die einwohnerbezogene Flächeninanspruchnahme hoch. 2012 betrug dieser Wert 7 m² pro Einwohner und Tag, 2009 lag er sogar bei 16,9 m² pro Einwohner und Tag. Im Vergleich dazu lag die einwohnerbezogene Flächeninanspruchnahme im bundesdeutschen Durchschnitt bei 3 m² pro Einwohner und Tag (2012) wesentlich niedriger.

In der Folge verringert sich die ohnehin geringe Siedlungsdichte in M-V besonders stark. Damit sind erhebliche Kostensteigerungen für die Aufrechterhaltung von Infrastrukturen und Daseinsvorsorge verbunden.

Vor dem Hintergrund einer wachsenden Weltbevölkerung, zunehmender Flächennutzungskonkurrenzen (wie der Produktion von Nahrungsmitteln und der Erzeugung erneuerbarer Energien) und Bodenverlusten weltweit durch Übernutzung, Erosion oder Wüstenbildung wird es immer wichtiger, das Siedlungs- und Verkehrsflächenwachstum einzudämmen.

Ein besseres Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit der endlichen, zunehmend knapper und wertvoller werdenden Ressource Boden ist dafür unabdingbar.


UIS M-V

Logo und Name von Umweltinformationssystem MV (Externer Link: Das Themen-Portal für Umweltinformationen behördlicher Anbieter, Einrichtungen und Vereine... )Details anzeigen
Logo und Name von Umweltinformationssystem MV (Externer Link: Das Themen-Portal für Umweltinformationen behördlicher Anbieter, Einrichtungen und Vereine... )

Logo und Name von Umweltinformationssystem MV

Biologische
Vielfalt

Libelle (Externer Link: Weiter zum Nationalen Info-System für Vegetationsdaten)Details anzeigen
Libelle (Externer Link: Weiter zum Nationalen Info-System für Vegetationsdaten)

Biologische Vielfalt

Für Schüler &
Lehrer

Pflanze in der Erde mit Großstadt im Hintergrund (Interner Link: Sachinformationen und Schüleraktivitäten )Details anzeigen
Pflanze in der Erde mit Großstadt im Hintergrund (Interner Link: Sachinformationen und Schüleraktivitäten )

Boden macht Schule

Motiv: Ackerboden (Feldarbeit) (Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt; Infobox: Boden macht Schule): Foto: © Zauberhut - Fotolia.com

Motiv: Grashalme (Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt; Infobox: Boden macht Schule): Foto: © bittedankeschön - Fotolia.com

Motiv: Ackerboden_2 (Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt; Infobox: Boden macht SchuleBoden macht Schule): Foto:© Thomas Otto - Fotolia.com

Motiv: Steintextur (Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt; Infobox: Boden macht Schule): Foto:© Whyona - Fotolia.com